Nissan 370Z Facelift auf der Chicago Auto Show 2012

Nissan präsentiert auf der Chicago Auto Show (8. bis 19. Februar 2012) den überarbeiteten 370Z. Wie das Vorgängermodell wird auch der aufgefrischte Sportwagen als Coupé und Roadster zu haben sein. In den USA kommt das neue Modell bereits im Juni 2012 zu den Händlern, in Europa ist das Facelift für den 370Z frühestens Ende 2012 zu erwarten. Ob die schärfere Nismo-Version weiterhin nur dem US-Markt vorbehalten bleibt, ist noch unklar.

Neue Front und neue Räder
Der überarbeitete 370Z bekommt eine neue Frontschürze mit vertikal integrierten LED-Tagfahrlichtern. Die Heckschürze wird durch einen mittig platzierten roten Reflektor erweitert. 18-Zoll-Leichtmetallräder sorgen für einen sportlichen Auftritt. Im optionalen Sportpaket sind neben rot lackierten Bremssätteln und neu abgestimmten Stoßdämpfern sogar 19-Zöller mit dabei. Die beiden neuen Außenlackierungen für den 370Z heißen ,Magma Red" und ,Midnight Blue".

Am Motor ändert sich nichts
Unter der Haube des 370Z ändert sich nichts. Für den Vortrieb sorgt weiterhin ein 3,7-Liter-V6 mit 328 PS. In 5,3 Sekunden beschleunigt der Nissan von Null auf Tempo 100, bei 250 km/h ist Schluss. Serienmäßig gibt ein Sechsgang-Schaltgetriebe die Kraft des Benziners an die Hinterachse weiter. Gegen Aufpreis ist auch eine Siebenstufen-Automatik erhältlich. Die stärkere Nismo-Version verfügt über 350 PS. Preise wurden für das Facelift des 370Z noch nicht bekanntgegeben. Das aktuelle Modell kostet 38.750 Euro.

Sport-Coupé dezent geliftet