Mercedes Concept B-Class Electric Drive

Die Familie der Elektroautos von Mercedes wächst. Auf dem Pariser Autosalon 2012 (29. September bis 14. Oktober) stellt das Unternehmen eine elektrisch angetriebene Variante der B-Klasse vor. Das Konzeptfahrzeug trägt den Namenszusatz ,Electric Drive", der in Zukunft die Heckklappe aller elektrischen Mercedes-, AMG- und Smart-Modelle schmücken soll. Bislang ist lediglich das Smart fortwo electric drive Coupé erhältlich.

Aufladen an jeder Steckdose möglich
Das rein elektrisch angetriebene ,Concept B-Class Electric Drive" ist mit einem 100 kW entsprechend 136 PS starken Elektromotor ausgerüstet, der ein maximales Drehmoment von 310 Newtonmeter erzeugt. Die Reichweite ist mit 200 Kilometern angegeben. Zum Vergleich: Der Smart leistet 35 kW entsprechend 48 PS und weist eine Reichweite von rund 145 Kilometern auf. Die Batterie der elektrischen B-Klasse kann an jeder haushaltsüblichen 230-Volt-Steckdose aufgeladen werden. Alternativ gibt es eine Schnelllademöglichkeit an 400-Volt-Starkstrom-Anschlüssen. Die Lithium-Ionen-Batterie ist im Fahrzeugboden vor der Hinterachse, dem so genannten Energy Space, untergebracht. Der Protoyp ist laut Mercedes nahezu serienreif, die Markteinführung soll 2014 erfolgen.

Weitere Elektrofahrzeuge an der Seine
Ebenfalls Weltpremiere auf der Messe in Paris haben die Serienversionen des SLS AMG Coupé Electric Drive – Markteinführung Juni 2013, und des smart Brabus electric drive – Verkaufsstart Ende 2012.

Surrender Kompakt-Van