Kia Track'ster Concept Car auf der Chicago Auto Show 2012

Das Crossover-Modell Soul gab bei der südkoreanischen Marke Kia im Jahr 2009 den Startschuss für eine Designwende. Vom neuen Picanto bis zum Optima fahren nun alle Kia-Modelle mit dem neuen Gesicht vor. Entworfen wurde der Marken-Look vom Kia-Designstudio in Kalifornien. Mit der Studie Track'ster zeigt das Team um Chefdesigner Tom Kearns auf der Chicago Auto Show (8. bis 19. Februar 2012), wie sich die Designsprache der Marke weiterentwickeln soll. Erste Bilder des Crossover-Coupés können Sie jetzt bei uns schon vorab sehen.

Dynamischer Zweitürer
Der Kia Track'ster ist ein dynamisch und kraftvoll gezeichneter Zweitürer mit kompakten Abmessungen. Er stellt eine leistungsorientierte Variante des Soul dar. Das Concept Car soll den individuellen und großstädtischen Charakter des B-Segment-Modells aufgreifen. Auf der Messe in Chicago rollt der Track'ster mit einem 250 PS starken Benziner auf die Bühne.

Crossover-Roadster Soul'ster
Bei der Cabrio-Variante des Soul, dem Souls'ter, prüft Kia derzeit eine Serieneinführung. Der erstmals auf der Detroit Motor Show 2009 vorgestellte Crossover-Roadster ähnelt auf den ersten Blick einem Pick-up. Die Fahrerkabine ist allerdings nicht von der Ladefläche abgetrennt. Bis zu vier Passagiere nehmen im Soul'ster auf Einzelsitzen Platz. Ein besonderes Highlight ist das zweiteilige Dach-Konzept im Stil der ,Bikini-Tops" klassischer Geländewagen.

Gallery: Kompakter Zweitürer auf Soul-Basis