Datsun ist zurück

Als Hersteller von Kompaktwagen wie dem Cherry, aber auch des Sportwagens Z, ist Datsun hierzulande noch vielen bekannt. Anfang der 80er-Jahre verschwand die Marke. Nun soll sie neu erstehen – als Billigmarke von Nissan. Damit ist Datsun so etwas wie das Analogon zu Dacia beim Konzernpartner Renault, nur dass sich Datsun offenbar auf die Schwellenländer beschränken soll. Das erste neue Datsun-Modell ist der Go. Premiere feierte der Kleinwagen nun im indischen Delhi.

Etwa so groß wie ein Nissan Micra
Der Go ist ein fünftüriger Kleinwagen mit Schrägheck und Frontantrieb. Er erhält einen 1,2-Liter-Motor, der an eine Fünfgang-Schaltung gekoppelt wird. Die Länge von 3,79 Meter stimmt ziemlich genau mit der des Nissan Micra überein, der Radstand ist identisch. Höhe und Breite sind jedoch jeweils drei Zentimeter geringer. Für Autofahrer, die sich nie von ihrer Lieblingsmusik und ihren Lieblingsbildern trennen würden, will Datsun eine Docking-Station anbieten, mit der man sein Smartphone anbinden kann. Das Design des Go stammt vom Nissan-Designzentrum in Japan, die technische Entwicklung wurde jedoch von indischen Ingenieuren besorgt. Produziert wird der Go im Renault-Nissan-Werk in Oragadam, nahe der südindischen Stadt Chennai. Der Datsun Go soll ab Anfang 2014 in Indien verkauft werden. Der Preis wird unter 400.000 Rupien liegen, das sind derzeit etwa 5.100 Euro. Von einem Verkauf in Europa ist bislang nicht die Rede. Dem Go sollen noch im Jahr 2014 weitere Datsun-Modelle folgen, die in Indonesien, Russland und Südafrika starten sollen.

Ein Schritt zu acht Prozent Markteinteil
Bereits im März 2012 hatte Nissan bekannt gegeben, dass Datsun auf den Markt zurückkehren wird – als drittes Standbein neben der Hauptmarke Nissan und der Nobelabteilung Infiniti. Geleitet wird Datsun von Vincent Cobee, einem von zwei Dutzend ,Corporate Vice Presidents" der Firma Nissan. Datsun spielt eine wichtige Rolle in der mittelfristigen Strategie ,Nissan 88 Power", mit welcher der globale Marktanteil von 5,8 Prozent im Jahr 2010 auf acht Prozent im Jahr 2016 gesteigert werden soll.

Vielfältige Bedeutungen des Markennamens
Datsun ist der älteste Autohersteller Japans. Das erste Modell namens Dat-Go kam bereits im Jahr 1914 in Japan auf den Markt. Das Wort Dat bedeutet im Japanischen "blitzschnell", steht aber auch für die Anfangsbuchstaben der drei Datsun-Financiers: Den, Aoyama und Takeuchi. Außerdem wurde mit den Begriffen "Durable, Attractive and Trustworthy" für das Auto geworben: langlebig, attraktiv und zuverlässig. 1933 übernahm Nissan-Gründer Yoshisuke Aikawa die Firma, die nun eine Weile Datson und später Datsun hieß. 1974 wurde beschlossen, die Marke auslaufen zu lassen. 1984 war in Europa Schluss, aus dem Datsun Micra wurde der noch heute angebotene Nissan Micra.

Datsun versucht Relaunch