Neu: BMW X3 xDrive28i und X5 M Sport Edition

Mit einigen Neuerungen schickt BMW den X3 und den X5 ins Frühjahr 2012. Im X3 xDrive28i ersetzt ein Vierzylinder-Turbobenziner den bisherigen Sechszylinder-Saugmotor. Damit schrumpft das Angebot an Sechszylindermotoren bei den Münchnern weiter zusammen. Der X3 xDrive28i erhält ein Triebwerk mit so genannter TwinPower-Turbo-Technologie. Diese beinhaltet ein Aufladesystem nach dem Twin-Scroll-Prinzip, eine Direkteinspritzung, eine variable Ventilsteuerung sowie eine variable Nockenwellensteuerung. Der neue X3 xDrive28i schöpft aus zwei Liter Hubraum 245 PS, der Sechszylinder-Vorgänger besaß drei Liter Hubraum und 258 PS.

17 Prozent niedrigerer Verbrauch
Trotz weniger Hubraum und Leistung konnte das Drehmomentmaximum um 40 auf nunmehr 350 Newtonmeter gesteigert werden. Dieses steht in einem deutlich breiteren Drehzahlbereich zwischen 1.250 und 4 800 Umdrehungen zur Verfügung. Der xDrive28i beschleunigt in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h – das ist 0,2 Sekunden schneller als im Vorgängermodell. Gleichzeitig konnte der Verbrauch um rund 17 Prozent gesenkt werden. Der vom Hersteller angegebene Normverbrauch beträgt 7,5 Liter, der CO2-Ausstoß 175 Gramm je Kilometer. Der X3 xDrive28i wird serienmäßig mit einem Achtgang-Automatikgetriebe kombiniert. Ebenfalls immer dabei ist der Allradantrieb xDrive mit elektronisch gesteuerter, variabler Kraftverteilung zwischen den Vorder- und den Hinterrädern. Zu haben ist der neue X3 xDrive28i ab 46.500 Euro.

Erweiterte Ausstattung für den X3
Alle X3-Modelle besitzen künftig den so genannten Fahrerlebnisschalter. Auf Knopfdruck kann der Fahrer hier die Fahrzeugabstimmung variieren. Zur Wahl stehen die Modi ,Comfort", ,Sport", ,Sport+" und ,Eco Pro". Mithilfe des Fahrerlebnisschalters lassen sich die Einstellungen des ESP, die Kennlinien des Gaspedals und der Lenkkraftunterstützung variieren. Bei entsprechender Ausstattung können zudem die Schaltcharakteristik des Automatikgetriebes und das Kennfeld der Dynamischen Dämpfer Control beeinflusst werden. Erweitert wird zudem die Auswahl der für den X3 verfügbaren Fahrerassistenzsysteme von BMW ConnectedDrive. Als neue Option ist jetzt eine kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung verfügbar, die den Fahrer über erkannte Tempolimits und Überholverbote informiert. Außerdem wird für den X3 jetzt die Spurverlassenswarnung einschließlich Auffahrwarner angeboten. Überfährt das Fahrzeug die Fahrbahnmarkierung ohne zu blinken, wird eine Lenkradvibration ausgelöst. Zusätzlich erfasst die Kamera andere Fahrzeuge im Vorfeld, bei Bedarf wird zur Vermeidung von Kollisionen eine zweistufige Alarmfunktion ausgelöst, die aus optischen und akustischen Signalen besteht.

Sportlicher Look: X5 M Sport Edition
Parallel zur Einführung des X5 M50d mit dem neuen 381-PS-Dieselmotor wird für alle weiteren X5-Modellvarianten die neue M Sport Edition angeboten. Sie umfasst diverse Karosserieanbauteile, 20 Zoll große M-Leichtmetallräder, Xenonscheinwerfer und ein adaptives Kurvenlicht. Der X5 xDrive50i wird mit einer Hinterachsluftfederung einschließlich automatischer Niveauregulierung ausgestattet, für alle weiteren Modellvarianten umfasst die M Sport Edition eine sportliche Fahrwerksabstimmung. Der Innenraum der Editionsmodelle wird durch ein Lederlenkrad mit Schaltwippen, Interieurleisten in schwarzem Klavierlack, Einstiegsleisten mit M-Schriftzug sowie Edelstahl-Pedale aufgewertet. Ebenfalls immer dabei sind elektrisch verstellbare Sportsitze. Exklusiv in Verbindung mit der M Sport Edition wird eine neue Alcantara-/Lederkombination Nappa in Schwarz angeboten.

Vier- statt Sechszylinder