Konkurrenz für Evoque & Co.

Anfang 2014 will Mercedes ein kleines SUV mit coupéhaften Zügen auf den Markt bringen, also ein Crossover-Modell. Es soll gegen Autos wie den Range Rover Evoque, den Mini Countryman, den BMW X1 sowie den geplanten Audi Q2 oder den ebenfalls projektierten VW Tiguan CC antreten. Unser Erlkönigfotograf hat das Auto schon bei Fahrten auf einer abgesperrten Teststrecke erwischt.

Wie eine höher gelegte A-Klasse
Das Fahrzeug basiert auf der neuen A-Klasse und heißt GLA – das passt gut zum geplanten Viertürer-Coupé CLA, das ebenfalls auf der neuen Kompaktplattform aufsetzen wird. Im ersten Moment wirkt das SUV auch wie eine höher gelegte A-Klasse. Doch bei genauerem Betrachten erkennt man Eigenheiten. So fällt der Kühlergrill im Vergleich zur A-Klasse deutlich größer und höher aus. Die seitliche Linienführung sieht auf den ersten Blick stark nach A-Klasse aus, doch steigt die untere Fensterlinie von vorne nach hinten an.

Breitere Klappe hinten
Das Heck des GLA bekommt eine breitere Kofferraumklappe – das kann nicht schaden, denn die der A-Klasse ist wirklich sehr schmal. Insgesamt sieht das Modell deutlich sportlicher aus als der Mercedes GLK, der mit seiner arg eckigen Form nicht zur coupéhaften SUV-Konkurrenz passt. Der GLA dürfte sich darunter in die Modellpalette einordnen.

Bildergalerie: Konkurrenz für Evoque & Co.