ADAC Sommerreifen-Test 2012

Die sibirische Kälte mit frostigen Minusgraden ist langsam abgezogen, da lassen schon die ersten Sonnenstrahlen auf einen baldigen Frühling hoffen. Höchste Zeit also, sich über Sommerreifen Gedanken zu machen. Das dachten sich auch der Automobilclub ADAC und die Stiftung Warentest. Gemeinsam haben sie jetzt insgesamt 37 Sommerreifen in drei verschiedenen Dimensionen getestet. Vom Kleinstwagen- bis zum SUV-Besitzer, hier wird fast jeder beraten. Die genauen Ergebnisse finden Sie in den Infogrammen.

Zweimal ,mangelhaft"
In der Reifengröße für Kleinstwagen (165/70 R 14 T) gibt es mit fünf guten und neun befriedigenden Produkten eine große Auswahl. An der Spitze stehen die Produkte von Continental und Michelin. Das Schlusslicht bildet der Infinity Inf-030. Die schlechten Fahreigenschaften auf nasser Fahrbahn führen bei diesem Pneu zu einer mangelhaften Note. Eine wichtige Größe für kleinere SUVs ist die Reifendimension 215/65 R16 H. Insgesamt wurden hier sieben Reifen getestet, davon bekamen zwei die Bewertung ,gut" und vier das Urteil ,befriedigend". Mit ,mangelhaft" wurde der Sava Intensa SUV bewertet. Er ist nicht empfehlenswert, da er ebenfalls auf nasser Fahrbahn schlecht abschneidet. Bei der Dimension 205/55 R16 V ist kein Reifen durchgefallen. Mit fünf guten und zehn befriedigenden Produkten ist aber auch hier die Auswahlmöglichkeit groß. Außer dem Semperit sind in der Spitzengruppe nur Premium-Modelle vertreten.

Tipps zum Sommerreifen-Kauf
Beim Erwerb von Sommerreifen ist vor allem der richtige Zeitpunkt wichtig. Bei einer Profiltiefe von drei Millimetern sind neue Sommerpneus fällig. Der Automobilclub empfiehlt außerdem, auf das Produktionsdatum der Reifen zu achten. Es sollte maximal zwei Jahre zurückliegen. Falls die neuen Gummis im Internet gekauft werden, ist eine Prüfung der Widerrufsbelehrung sowie der Liefer- und Zahlungsangebote ratsam. Treten nach der Montage Probleme beim Fahren auf, müssen die Reifen umgehend beanstandet werden. Die Reklamation erfolgt über den Händler, bei dem der Reifen gekauft wurde.

Tops und Flops der Sommer-Gummis