JMS: Feinschliff für den Golf VI

Am 10. November 2012 kommt der neue Golf VII zu den Händlern. Für den gerade noch aktuellen Golf VI bietet der Tuner JMS ein umfangreiches Veredelungs-Programm an. So kann man sich eine individuelle Optik zusammenstellen. Für die Front gibt es für 229 Euro eine Lippe, die auf den Serienstoßfänger geklebt und mit Schrauben am Radlauf befestigt wird. Zwar duckt sich die Nase dann 30 Millimeter näher an den Asphalt, trotzdem soll laut JMS die Alltagstauglichkeit nicht eingeschränkt sein.

Diffusor und Vierrohr-Auspuff
Am Heck wird auf Wunsch ein 219 Euro teurer Diffusor mit wenigen Handgriffen gegen das Serienteil ausgetauscht. Durch die dafür vorgesehenen Öffnungen sollen alle handelsüblichen Auspuffanlagen mit maximal vier 80-Millimeter-Endrohren passen. Natürlich empfiehlt der Veredler ein Produkt aus eigenem Hause, und zwar Edelstahl-Endschalldämpfer mit vier Endrohren, die einen Durchmesser von 76 Millimeter aufweisen. Der speziell angepasste Dämpfer kostet 549 Euro.

Tieferlegung und neue Felgen
Den Kontakt zur Straße stellt ein H&R-Federsatz für 173 Euro her. Vorn kommt der Golf etwa 40 Millimeter, hinten etwa 35 Millimeter weiter runter. In der Felgen-Auswahl finden sich beispielsweise 19-Zöller, der Satz ist für 2.599 Euro zu haben.

JMS tunt Golf VI