Neunsitzer-Studie auf dem Genfer Autosalon zeigt die neue Transit-Generation

Ford präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon (8. bis 18. März 2012) die Studie Transit Tourneo Custom Concept. Damit zielt der Hersteller in Richtung des erfolgreichen VW Multivan, auch bekannt als ,Bulli". Der Ford-Van bietet bis zu neun Personen Platz und soll vor allem durch eine besonders gute Ausstattung punkten. Zur den stylischen Details gehören LED-Scheinwerfer und 18-Zoll-Felgen.

Luxus-Ambiente im Innenraum
Das Interieur des Konzeptautos ist zweifarbig gestaltet und soll eher an einen Pkw als an ein Nutzfahrzeug erinnern. Ford verspricht eine ,perfekte Verarbeitung und hochwertige Materialien". So sind die Sitze mit einer Kombination aus handvernähtem Leder und schicken Stoffbahnen bezogen. Die hinteren Sessel warten mit vielfältigen Einstellmöglichkeiten auf und können bei Bedarf komplett ausgebaut werden. Viele der technischen Features stammen aus Ford-Pkw. So sollen beispielsweise ein Start-Stopp- und ein Rekuperationssystem beim Sprit-Sparen helfen. Zudem gibt es das Kommunikations- und Entertainmentsystem SYNC mit Sprachsteuerung. Zur Sicherheitsausstattung gehören Seiten- und Kopfairbags, eine Rückfahrkamera, ein Spurhalte-Assistent und ein Müdigkeitswarner.

2,2 Liter-Maschine mit 155 PS
Unter der Motorhaube des Custom Concept kommt eine optimierte Version des 2,2-Liter-Dieselmotors mit 155 PS zum Einsatz. Die Maschine liefert ein Drehmoment von 385 Newtonmeter und soll besonders sparsam sein.

Ford Transit Custom: Neue Generation
Die Studie gibt einen ersten Vorgeschmack auf eine komplett neue Generation leichter Nutzfahrzeuge, die noch im Jahr 2012 Jahr unter der Modellbezeichnung ,Ford Transit Custom" debütieren wird. Zu dieser Modellfamilie im Ein-Tonnen-Segment werden auch Kastenwagen und Kombi/Bus-Versionen gehören.

Drei Diesel im Angebot
Als Motorisierungen stehen drei Diesel mit 100, 125 und 155 PS zur Wahl. Alle Transit-Custom-Versionen verfügen serienmäßig über ein manuelles Sechsgang-Getriebe und Frontantrieb. Sie werden wahlweise mit kurzem oder langem Radstand erhältlich sein.

Der Bulli von Ford