Außerdem jetzt verfügbar: Theatre- und iPad-Ausstattung

Der Bentley Mulsanne ist bereits serienmäßig extrem fein ausgestattet – wie es sich für ein Luxusauto der 300.000-Euro-Klasse gehört. Jetzt steht dem Wagen auch noch die so genannte Mulliner Driving Specification zur Verfügung. Damit wird der Mulsanne sportlicher und edler. Außerdem können nun die Sonderausstattungen Theatre und iPad bestellt werden.

Neuer Fahrmodus
Im Rahmen der Mulliner Driving Specification wird für den Mulsanne ein neuer Sportmodus angeboten. Dieser lässt sich über einen Drehknopf neben dem Schalthebel einstellen. Bentley verspricht bei Aktivierung dieses Modus eine verbesserte Traktion, optimierte Karosseriebewegungen und mehr Lenkpräzision bei gleich bleibendem Fahrkomfort. Außerdem sind neue 21-Zoll-Leichtmetallfelgen verfügbar. Diese werden mit einem Titanverschluss aus dem Rennsport versehen und tragen Reifen der Dimension 265/40 ZR21. Ebenfalls von außen zu erkennen ist die Mulliner Driving Specification an den geschwungenen Luftauslässen in den Kotflügeln. Diese tragen das Flying-B-Emblem und einen gravierten Mulliner-Schriftzug.

Königlicher Komfort innen
Die Sitze eines Mulsanne sind selbstredend ohnehin ausgesucht komfortabel. Allerdings geht mit der Mulliner Driving Specification noch mehr: Ein klassisches Rautenstepp-Muster wertet das Gestühl optisch auf und umschmeichelt die Rücken der Insassen. Leder gibt es im edlen Ausstattungspaket ohnehin satt: Auch das Dach wird mit geprägter Tierhaut verkleidet. Die Veredelung wird von den Mulliner-Ausstattern konsequent bis zu den Pedalen durchgezogen: Gelochtes Leichtmetall mit einzeln polierten Noppen wartet auf die Schuhsohlen des Fahrers.

Luxus für die Flasche, Licht für alle
Für prickelnde Entspannung im Fond kann zudem ein endluxuriöser Flaschenkühler sorgen. Hinter einer satinierten Glastür warten mundgeblasene und handgeschliffene Bleikristall-Kelche. Diese wurden vom Londoner Designer David Redman dem 21-Zoll-Speichendesign des Mulsanne nachempfunden. Außerdem passen zwei Imperial-Flaschen Champagner ins von LEDs exklusiv beleuchtete Kühlfach. Die 443 Liter Kofferraumvolumen des Mulsanne werden vom Champagner-Stauraum nicht beeinflusst. Die geschmackvolle Kühlung wird mit 9.228 Euro berechnet. Außerdem kann der Kunde jetzt ein neues riesiges Panorama-Glasdach ordern. Dieses lässt sich über den Vordersitzen elektrisch aufschieben. Eine Alcantara-Blende sorgt bei Bedarf für Privatsphäre und Schatten. Laut Bentley wird die Kopffreiheit im Mulsanne kaum von der Schiebedachmechanik gemindert.

Mulliner nur noch ein Ausstattungsname
Die Bezeichnung ,Mulliner" für die edelsten Bentley-Ausstattungen geht auf den englischen Kutschenbauer H. J. Mulliner zurück. Dieser fertigte seit 1760 Gefährte für die Royal Mail. Später verlegte man sich auf den Karosseriebau. 1961 kaufte Rolls-Royce Mulliner. Nach Bentleys Abspaltung von Rolls-Royce wurde Mulliner zur Ausstattungs-Abteilung von Bentley.

Entertainment: Neue Theatre-Ausstattung
Die Theatre-Sonderausstattung ermöglicht den Fond-Passagieren des Mulsanne Unterhaltung über einen mittig aus der Decke klappenden 15,6-Zoll-Bildschirm. Alternativ können die beiden Fond-Gäste auch getrennt voneinander DVD-Filme oder Fernsehen schauen und Musik genießen: Dafür sind in die Kopfstützen der Vordersitze Achtzoll-Monitore integriert. Der Sound wird für jeden Passagier getrennt über Bluetooth-Kopfhörer übertragen. Im Kofferraum wird bei der Theatre-Ausstattung ein Apple-Computer verbaut. Auf diesen lassen sich mittels zweier USB-Anschlüsse in der Mittelkonsole Daten übertragen. Die Computer-Inhalte können über den Dachbildschirm angezeigt werden. Die Steuerung des Rechners erfolgt über einen iPod touch, der mit einer speziellen Bentley-App arbeitet.

Geschäft: Neue iPad-Ausstattung
Bei der iPad-Ausstattung lassen sich die in die Rücklehnen der Mulsanne-Vordersitze eingebauten Echtholztische aufklappen. Hervor kommt im unteren Teil eine Funktastatur und im oberen Teil ein iPad. Beide Fondinsassen können so die volle iPad-Funktionalität für ihre Arbeit nutzen. Unabhängig von der iPad-Ausstattung gibt es optional noch einen stilvollen Füllfederhalter des italienischen Spezialisten Tibaldi. Dieser wird passend zum jeweiligen Mulsanne-Interieur-Holzfurnier per Hand gefertigt. Das feine Schreibgerät hat seinen eigenen Steckplatz in einem Spezialfach in der mittleren Armlehne. Preise für die Mulliner Driving Specification, die Theatre- und iPad-Ausstattung sowie den Tibaldi-Stift hat Bentley noch nicht genannt.

Bildergalerie: Mulliner Specification