Einstieg preiswerter

Citroën räumt die DS3-Reihe auf und bietet den Kleinwagen mit einem neuen Einstiegsmotor an. Der 82 PS starke Otto mit dem langen Namen PureTech VTi 82 ersetzt das VTi-95-Aggregat. Der Basisbenziner ist der erste Spross einer neuen Familie von Dreizylinder-Benzinmotoren und soll mit geringem Verbrauch und wenig Emissionen punkten. Laut Hersteller verbraucht das Aggregat 4,5 Liter auf 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß beträgt 104 Gramm pro Kilometer. Mit diesem Motor kostet der DS3 14.950 Euro, das sind 250 Euro weniger als bisher.

LED-Rückleuchten
Darüber hinaus bekommt der DS3 neue 3D-LED-Rückleuchten. Sie sind bei den Ausstattungsniveaus ,Sport Chic" und ,Ultra Prestige" serienmäßig dabei, für ,Chic" und ,SoChic" sind sie optional zu haben. In der Farbpalette finden sich nun außerdem die Dachfarben Moondust-Grau und Infini-Blau. Als neue Außenfarbe wird Rubi-Rot angeboten. Im Fahrzeuginnenraum ergänzen Dekorsätze in Moondust-Grau und Infini-Blau die Individualisierungsmöglichkeiten. Für die Sitze sind nun ein Lederpolster in Granit-Blau sowie drei neue Alcantara-Stoff-Polsterungen verfügbar.

Weniger Verbrauch mit anderen Felgen
Glanzgedrehte 16-Zoll-Airflow-Alus in Infini-Blau ergänzen das Felgenprogramm. In Verbindung mit dem Dieselmotor e-HDi 90 Airdream sollen damit CO2-Emissionen von 90 Gramm pro Kilometer bei einem kombinierten Verbrauch von 3,5 Liter auf 100 Kilometer erreicht werden. Mit den Serienfelgen braucht dieser 3,8 Liter und emittiert 99 Gramm pro Kilometer.

Einstieg preiswerter