Leib tunt das BMW 1er M Coupé

Saugmotor-Tuning zeigte der in Gießen beheimatete Tuner Leib Engineering unlängst n den Fahrzeugen BMW M3 GT500 und E92 GT300. Nun demonstrieren Dominik Leib und sein Team mit dem 1er M Coupé, wie man mehr aus einem aufgeladenen Fahrzeug herausholen kann. Dabei legt Leib besonderen Wert auf dauerhaft haltbare, alltagstaugliche Lösungen.

Option eins: 400 PS plus Klappensteuerung
Unter der Haube des Topmodells der alten 1er-Generation arbeitet serienmäßig ein Reihensechszylinder, der durch zwei Turbolader stolze 340 PS entwickelt. Nach der Leistungssteigerung weist das Datenblatt volle 400 Pferdestärken aus. Das Drehmoment steigt von 450 Newtonmeter oder 500 Newtonmeter mit Overboost auf 560 Newtonmeter. Neben einer Optimierung der Motorkennfelder baut Leib dazu eine Klappenauspuffanlage von Supersprint ein. Sie ist so konstruiert, dass bei geschlossener Abgasklappe kein Leistungsverlust auftritt. Besonders stolz ist Leib auf die Steuerung: Die Klappenstellung wird durch die M-Taste im Multifunktions-Sportlenkrad geregelt. Die Softwareoptimierung umfasst eine Aufhebung der elektronischen Vmax-Begrenzung, sodass bis zu 306 km/h drin sind. Die Softwareoptimierung für die erste Stufe kostet 1.500 Euro. Für die Klappenauspuffanlage mit Steuerung über die M-Taste sind etwa 3.500 Euro plus Einbau zu veranschlagen.

Option zwei: 500 PS und aufwendige Kühlung
,Manchmal gibt es auch Kunden, die ein Auto wollen, das kein anderer hat", sagt Leib. Deshalb bietet er eine weitere Ausbaustufe an, die dem Motor mehr als 500 PS und 600 Newtonmeter entlockt. Dafür werden größere Lader eingebaut, ein Ansaugsystem mit größerem Querschnitt sowie eine komplett überarbeitete Kühlanlage. Dazu gehören ein größerer und leistungsfähigerer Ladeluftkühler, ein zusätzlicher Ölkühler sowie ein besserer Wasserkühler. Die aufwendigen Maßnahmen erhöhen die Haltbarkeit des Motors. ,Natürlich kann man auch einfach eine Box mit einer anderen Motorsteuerung einbauen," sagt Dominik Leib. So kann man den Ladedruck erhöhen und hohe Drehmomentwerte erreichen. ,Aber dann hält der Motor eben nur 20.000 oder 25.000 Kilometer, dann ist alles ausgelutscht." Optional baut Leib auch gerne die Klappenauspuffanlage ein. Der Tuner empfiehlt dies dringend: ,Andere bauen oft nur Endrohre mit irrsinnig großem Durchmesser ein, was dann zu starkem Dröhnen im Innenraum führt. Unsere 500 PS aber kann man auch auf Dauer auf der Autobahn fahren." Die aufwendigen Umbauten haben allerdings ihren Preis: Bei etwa 25.000 Euro geht es los.

Graue Karosserie und hellblaue Felgen
Für die Straßenlage sorgt ein Bilstein-Gewindefahrwerk. Auch optisch wird das Fahrzeug individualisiert. Von Streetworkz Customz aus Mörschwil in der Schweiz stammt die Folierung in mattem Grau, in die eine Riffelblech-Optik sowie die Logos beteiligter Firmen dreidimensional eingearbeitet wurden. Teilweise mit Folie überzogen wurde der auf dem Kofferraumdeckel sitzende Carbon-Heckspoiler von BMW Performance. Dagegen stellt der Heckdiffusor von Alpha-N zur Schau, dass er aus dem gleichen Verbundwerkstoff gemacht ist. Die ausgestellten Radhäuser werden rundum von 20-Zöllern von Bavaria Wheels ausgefüllt, die vorne mit Reifen der Größe 255/30 R20 und hinten mit 275/30 R20 bestückt sind. Extrem auffällig: Die einteiligen Leichtmetallfelgen sind in Babyblau gehalten. Das ungewöhnliche Ergebnis der Umbauten ging an einen Schweizer Kunden.

Dauerhaft und alltagstauglich