Koreaner zeigen B-Segment-Studie auf der IAA

Kia zeigt auf der Frankfurter IAA (12. bis 22. September 2013) eine neue Studie. Allzu viele Fakten gibt es zu dem Fahrzeug jedoch noch nicht. Kia selbst spricht von einem Ausblick auf ein mögliches neues Modell im B-Segment. Das wäre die Größenordnung des Rio.

Assoziationen zum Rio
Ob es eine Serienversion geben wird, ist noch unklar. Auf den bisher veröffentlichen Bilder wirkt der Wagen sportlich, das Design erinnert entfernt an den Rio, ebenso die Kippschalter in der Mittelkonsole. Allerdings wäre es für einen neuen Rio noch viel zu früh, denn dieser kam erst 2011 auf den Markt. Die markanten quadratischen Nebelscheinwerfer kennt man hingegen vom neuen Cee'd GT. Somit könnte die Studie als Vorgriff auf eine GT-Variante dienen.

Neuer Turbomotor
Schon vor geraumer Zeit hat Kia neue Turbobenziner bis zu 1,6 Liter Hubraum angekündigt. Denkbar wäre für einen potenziellen Rio GT der 1,2-Liter-T-GDI. Er soll 130 PS stark sein und 190 Newtonmeter maximales Drehmoment liefern, aber nur 111 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren.

Korea-Aussichten