McLaren MP4-12C

Grasgrüne Porsche, neongelbe Lamborghini und leuchtend rote Ferrari werden zu blassen Statisten im Straßenbild, wenn die neueste Kreation von Hamann-Motorsport vorbeifährt. Die Laupheimer Spezialisten für individuelle Supersportwagen präsentieren mit dem "memoR" einen knallig bunten McLaren MP4-12C.

Umfangreiche Verwandlung
Unter der opulenten Farbenexplosion verbirgt sich nach Einschätzung von Hamann ein Aerodynamik-Programm der Extraklasse. Schon in der Serienversion geizt der Mittelmotor-Sportwagen nicht mit optischen Reizen. Hamann greift die bestehende Linienführung des Karbon-Chassis auf und ergänzt seine Karosseriekomponenten um stilistische Anleihen des LeMans-Gewinners von 1995 – dem McLaren F1. Dadurch erfährt die Frontpartie eine umfangreiche Verwandlung: Karbon-Kotflügel mit Air-Outlets und eine ausdrucksstarke Frontschürze ersetzen die Originalbauteile. Besondere Akzente markieren hierbei die in den Vorderbau integrierten LED-Tagfahrleuchten und der Karbon-Frontspoiler. Optisches und aerodynamisches Bindeglied zwischen den Achsen bilden die neu entwickelten Aufsätze für Seitenschweller und Türen. Größere Lufteinlässe an den Fahrzeugflanken und eine Karbon-Haube unterstreichen das kraftvolle Fahrzeugdesign. Dachhutze, Heckflügel und die Heckschürze mit Aussparung für drei Endrohre der Abgasanlage vervollständigen die imposante Erscheinung des "memoR".

Karbon drückt das Gewicht
Besonderes Augenmerk legten die Techniker bei dem aufwendigen Umbau auf ein geringes Fahrzeuggewicht. Um dies zu erreichen, verwendet Hamann maßgeblich den extrem leichten und hochfesten Werkstoff Karbon, der aufgrund seiner positiven Eigenschaften auch im Basismodel reichlich Verwendung findet. Zur Vollendung der optischen Gesamterscheinung montiert Hamann geschmiedete Felgen des Typs "Unique forged formula". Diese einteiligen und besonders leichten Aluminiumräder mit Zentralverschluss-Optik werden vorne im Format 9,5x21 mit Pneus der Größe 255/30 ZR 21 und an der Hinterachse in der Dimension 12,5x21 mit 355/25-ZR-21-Bereifung geliefert.

Die Sattlerei macht alles
Auch der Innenraum erhält die Aufwertung zum automobilen Unikat. Ob edel oder sportlich, Karbon oder Holz, Leder oder Alcantara – Hamann offeriert für jeden Interieur-Geschmack die passenden Zutaten. Auf Wunsch gibt es aus der eigenen Sattlerei alles, was das Herz höher schlagen lässt und den Geldbeutel leert: Vom personalisierten Fußmattensatz bis hin zur Komplettlederausstattung, alles in handwerklicher Präzision gefertigt, verspricht der Edeltuner.

300.000 Euro muss man schon übrig haben
Der Preis für den Umbau eines McLaren MP4-12C zum "Piece of Art" startet bei 113.000 Euro. Dazu muss man aber auch noch die 200.000 Euro für den MP4-12C selbst aufbringen.

Kunterbunter Supersportler