Patentzeichnung enthüllt BMW X2

Ende September 2016 zog BMW auf dem Pariser Autosalon die Tücher von einer schicken SUV-Coupé-Designstudie im Kompaktformat, dem Concept X2. Schon damals wurde uns verkündet, dass wir auf der IAA 2017 in Frankfurt mit der Präsentation des dazugehörigen Serienfahrzeugs rechnen können. Die Automesse am Main wird erst Mitte September ihre Pforten öffnen, doch schon jetzt sind Patentzeichnungen aufgetaucht, die allem Anschein nach die Optik des neuen BMW X2 vor der eigentlichen Premiere leaken.

Designstudie meets Serienversion
Die Bilder stammen aus einem Leak des japanischen Patentamtes und bieten einen ungetrübten Blick auf das finale X2-Design. Die Parallelen zur Studie sind erkennbar, jedoch wurden viele Merkmale deutlich entschärft und abgeschwächt. So haben es die flache Silhouette mit coupéartigem Heck, die Form der Radläufe und die C-Säule zwar in die Serie geschafft. Front- und Heckgestaltung wurde aber dem aktuellen Markengesicht von BMW angepasst. Hier verzichtet der bayrische Autobauer auf große Experimente. Darüber hinaus wird die Serienversion mit Türgriffen und größeren Rückspiegeln ausgestattet.

Plattformbruder namens X1
Technische Details verraten uns die geleakten Patentzeichnungen noch nicht. Da der X2 aber auf der gleichen Plattform wie der etwas weniger sportlich aussehende X1 basiert, kann mit den gleichen Antrieben gerechnet werden. Heißt: Es kommen Drei- und Vierzylinder-Benziner und ausschließlich Vierzylinder-Diesel zum Einsatz. Zur Wahl werden außerdem ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Achtgang-Automatik stehen, und auch ob Sie Front- oder Allradantrieb bevorzugen, bleibt Ihnen überlassen.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Patentzeichnung enthüllt BMW X2