Toyota GT86 CS-R3: Rallyeversion startet durch

Hatten Sie noch auf dem Schirm, dass Toyota zwischen 1990 und 1999 sieben Hersteller- und vier Fahrertitel in der World Rally Championship gewonnen hat? Beim aktuellen Modellprogramm der Hybrid- und Brennstoffzellen-Könige aus Japan kann man das schon mal vergessen. Rallye-Legenden wie Carlos Sainz, Juha Kankkunen oder Didier Auriol eilten in dieser Zeit mit dem Celica GT-Four oder dem Corolla WRC von Sieg zu Sieg. Nach 15-jähriger Rallye-Abstinenz wagt sich Toyota nun wieder zurück auf staubiges Terrain, wenn auch nicht so ambitioniert wie einst. Bei der ADAC Rallye Deutschland 2014, die gleichzeitig der neunte Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft ist, wird der neue Toyota GT86 CS-R3 erstmals an den Start gehen.

Isolde Holderied testet GT86 Rallyeversion
Die Rallyeversion des GT86 wird die Rallye Deutschland (vom 21. bis 24. August rund um Trier) allerdings nur als Vorausfahrzeug außerhalb der Wertung begleiten. Den ersten öffentlichen Auftritt des GT86 CS-R3 nutzt die Toyota Motorsport GmbH für finale Abstimmungsfahrten. Ins Lenkrad greift dabei die Doppel-Rallyeweltmeisterin Isolde Holderied. In 18 Etappen geht es auf Asphalt und Schotter über insgesamt 274 Kilometer.

Ab Anfang 2015 als Bausatz
Toyota sieht im GT86 CS-R3 ein vergleichsweise kostengünstiges Rallyefahrzeug, das die R3-Regularien der FIA erfüllt. Wie schon im GT86-Cupfahrzeug bleibt es antriebsseitig beim 2,0-Liter-Boxer mit 200 PS. Allerdings erhält die Rallyevariante ein sequentielles Sechsgang-Getriebe, ein Sperrdifferential, einen FIA-zertifizierten Überrollkäfig, eine optimierte Bremsanlage sowie einen Kabelbaum und eine Steuereinheit, die speziell an den Rallyesport angepasst wurden. Auch das Fahrwerk wurde einer Rallye-Kur unterzogen. Die Querlenker wurden geändert und es gibt neue Aufhängungskits sowohl für Schotter- als auch für Asphalt-Pisten. Der Toyota GT86 CS-R3 wird ab dem ersten Quartal 2015 als Bausatz angeboten. Preise sind noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch:

Toyota GT86: Rallyeversion vor Härtetest