Verkaufsfreigabe für den S 500 Plug-in-Hybrid

Die Dreiliter-Luxuslimousine kommt. Was daran besonders sein soll? Nun ja, die Liter-Angabe bezieht sich bei der neuen S-Klasse-Variante von Mercedes nicht auf die Größe der Brennräume. Tatsächlich soll sie der Verbrauch des Dickschiffs sein. Den geben die Schwaben mit 2,8 Liter auf 100 Kilometer verschwindend gering an.

V8-Fahrleistungen
Der erste Plug-in-Hybrid, der in einem Mercedes-Fahrzeug verbaut wird, könnte die S-Klasse in ihren Trinkgewohnheiten umerziehen. Der S 500 Plug-in-Hybrid verbindet laut Prof. Dr. Thomas Weber, Vorstandsmitglied der Daimler AG, die Fahrleistungen eines V8 mit dem Verbrauch eines Kompaktmodells.

33 Kilometer rein elektrisch
Völlig emissionsfrei kommt der Stuttgarter auf eine Reichweite von 33 Kilometer. Die rein elektrische Höchstgeschwindigkeit ist mit 140 km/h angegeben, erreicht durch einen Elektromotor mit 85 kW beziehungsweise 116 PS. Die Systemleistung, bestehend aus dem genannten Stromantrieb und einem V6-Benziner, beträgt 442 PS und 650 Newtonmeter Drehmoment. Sprinterqualitäten soll der Luxus-Tausendsassa auch besitzen. In 5,2 Sekunden geht es mit der Systemleistung von null auf 100 km/h, bei 250 km/h wird abgeriegelt.

Vorausschauendes Energiesystem
Viele Fahrzeugkomponenten ergeben viele Messwerte und Datensätze. Diese sind für den Fahrer auf dem Kombiinstrument hinter dem Lenkrad und auf dem Infotainment-System in der Mittelkonsole ablesbar. Das Energiesystem arbeitet vorausschauend und autonom. Es passt das Hybrid-Verbrenner-Zusammenspiel dem Verkehr oder der Strecke an. Wer möchte, kann aber auch manuell eingreifen. Mit Hilfe von vier Betriebsmodi und drei Fahrprogrammen bleibt man der eigene Herr über das Fahrzeug.

Serien- und Sonderausstattung
Erstmals serienmäßig ist in der Akku-S-Klasse eine Vorklimatisierung des Fahrgastraums. Das heißt: Der Wagen wird zum Fahrtbeginn auf die voreingestellte Temperatur klimatisiert. Wer noch ein wohltemperiertes Lenkrad, einen gekühlten Sitz oder lauwarme Armauflagen wünscht, zahlt drauf (630 Euro). Auch sonst ist die Aufpreisliste lang und reicht von einer intelligenten Lichtanlage (1.773 Euro) bis hin zu einem 3D-Surround-System (7.497 Euro). Der Basispreis der S(tromer)-Klasse liegt bei 108.945 Euro. Ab September 2014 steht der effiziente Luxusliner dann beim Händler.

Lesen Sie auch:

Gallery: Mercedes S(par)-Klasse