PPI Speed Design möbelt den Audi R8 Spyder auf

Wer mal eben 165.900 Euro für einen Audi R8 Spyder 5.2 FSI übrig hat, bekommt dafür schon ordentlich was geboten. 525 PS und 311 km/h Spitze sind ein Wort. Wenn es hingegen um das Äußere geht, lohnt sich der Gang zum Tuner PPI Speed Design. Dort wird aus dem R8 Spyder mit V10 ein grimmiger ,Razor Spyder GTR".

Fast 100 PS mehr
Aus dem Zehnzylinder des stärksten R8 holt PPI insgesamt 621 PS, das maximale Drehmoment steigt um 35 auf 565 Newtonmeter an. In gut 3,2 Sekunden soll der Super-Spyder auf Tempo 100 sprinten, bei 335 km/h ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Erreicht wird die Kraftspritze durch Änderungen am Motormanagement und der Abgasanlage. Hinzu kommen eine eigens entwickelte Bremsanlage mit orangefarbenen Sätteln und optimierte Dämpfer.

Loch mit Absicht
Absolutes Highlight ist allerdings die Umgestaltung der Karosserie: Zur Gewichtsreduzierung kommt viel Kohlefaser zum Einsatz. Sehr speziell sind die Türen, die mit einer riesigen Öffnung ein wenig an Bilderrahmen erinnern. Durch diese Lösung sollen die Insassen des Zweisitzers auch mit geschlossenem Verdeck ein Open-Air-ähnliches Gefühl haben. Weitere Details des im Farbton ,Kyanite Blue" lackierten Razor Spyder GTR sind vergrößerte Luftöffnungen und ein Lenkrad mit Lichtern im Kranz. Ähnlich wie in der Formel 1 mahnen sie den Fahrer zum Hochschalten. Wie viel das Gesamtkunstwerk kosten soll, dazu äußert sich PPI nicht.

Gallery: Voll auf Speed