Erlkönige zeigen die Facelift-Versionen 2015

Die Modellpflege für den Audi Q3 steht vor der Tür. Jetzt fuhren uns zwei mit Tarnfolie beklebte Exemplare des Crossovers vor die Linse. Bei dem noch aufwendiger vermummten Kameraden aus Ingolstadt handelt es sich um die Facelift-Version des RS-Modells. Das fast entblößte Fahrzeug ist die normale Q3-Version.

Neue Lichtelemente
Die spärliche Tarnung zeigt, dass sowohl beim Standard-Modell als auch beim RS Q3 außen nicht viel geändert wird. Die Frontscheinwerfer bekommen eine neue Grafik. Ob dabei nur die Optik verändert wird oder LED-Technik zum Einsatz kommt, lässt sich noch nicht sagen, es ist aber sehr wahrscheinlich. Auffällig ist, dass die Endrohre rechts und links in der Heckschürze sitzen und nicht nebeneinander wie noch im aktuellen Standard-Fahrzeug. Ob der Q3 eine neue Motorisierung bekommt oder ob es sich bei dem Auspuff nur um ein neues Design handelt, wissen wir nicht. Anders die Felgen, auf denen der RS steht. Die sind neu und gibt es so noch nicht im Zubehör-Katalog von Audi.

Änderungen im Interieur
Sehr wahrscheinlich ändert sich im Innenraum viel mehr. Der Q3 könnte die bereits im neuen Audi TT vorgestellte und voll digitale Instrumententafel erhalten. Im Herbst 2014 werden wir schlauer sein.

Lesen Sie auch:

Erwischt: Audi Q3 und RS Q3