Making of: Cooles Shooting mit Leonie fürs heiße Monatswerk

Der Miss Tuning Kalender zeigt jedes Jahr überaus eindrucksvoll, dass die Veredlungsbranche nicht nur schöne Autos zu bieten hat. Die amtierende ,Miss" heißt Leonie Hagmeyer-Reyinger und erfreut im kommenden Jahr die Tuningfans auf zwölf Monatsblättern. Für die 2014er-Ausgabe des heißen Wandschmucks wurde Budapest als Kulisse gewählt. Die ungarische Hauptstadt hat einige schöne Kulissen zu bieten, in denen nicht nur Leonie, sondern auch geschärfte Automobile bestens in Szene gesetzt werden können.

Lada, Datsun und VW Beetle
Zum Shooting fuhr die ungarische Tuning-Szene ihre Stars auf. Neben einem PS-starken VW Corrado waren auch ein getunter Lada und ein Datsun 260Z aufgeboten. Mit dabei war auch jener VW Beetle, den TV-Moderator und ,PS-Profi" Sidney Hoffmann als Firmenwagen fährt. Unter den Locations waren touristische Highlights wie der imposante Budapester Heldenplatz oder jene Kettenbrücke, die vor prächtiger Uferkulisse die Donau überspannt. In 50 Meter Höhe über der Stadt wurde die Beauty-Queen in der Sky Bar im zwölften Stock des Expo Hotels abgelichtet. Aufregende Sets boten auch der alte Militärflughafen Tököl und die Kordia-Studios mit dem original Filmset des Hollywoodstreifens ,Hellboy 2".

Streng limitierte Auflage
Als Fotograf stand Max Seam hinter der Kamera. Der Münchner zeichnete nicht nur für die Miss-Tuning-Kalender 2011, 2012 und 2013 verantwortlich, auch beispielsweise der Christ ,Hot Car Wash"-Kalender 2013 und der ,Liqui Moly"-Kalender 2012 wurden von ihm bebildert. Der 2014er Miss-Tuning-Kalender ist wie im Vorjahr auf 1.500 Exemplare limitiert und kann ab Herbst 2013 unter www.tuningworldbodensee.de bestellt werden, der genaue Preis steht derzeit noch nicht fest.

Bildergalerie: Miss Tuning Kalender 2014