Neuer Ford Mondeo: Preise, Motoren, Ausstattungen

Eigentlich sollte der neue Ford Mondeo bereits Ende 2013 auf den Markt kommen. Die Produktionsverlagerung von Genk nach Valencia zog sich aber gewaltig und so müssen sich die Fans des Kölner Mittelklasse-Schiffs noch bis Oktober 2014 gedulden. Jetzt hat Ford aber immerhin alle relevanten Infos zum lang erwarteten VW Passat-Konkurrenten preisgegeben. Der Mondeo 2014 ist vom Start weg in drei Karosserie-Varianten (Stufenheck, Fließheck und Turnier) sowie mit sechs Verbrenner-Motoren und einem Hybrid zu haben.

Mondeo startet bei 27.150 Euro
Der Einstieg in die neue Mondeo-Welt gelingt ab 27.150 Euro mit dem 160 PS starken 1,5-Liter-EcoBoost-Benziner und manuellem Sechsgang-Getriebe. Der günstigste Selbstzünder ist der 1,6-Liter-TDCi mit 115 PS und manuellem Sechsggang-Getriebe für mindestens 28.200 Euro. Zum Vergleich: Der neue VW Passat kostet im Minimalfall 30.250 Euro (Diesel mit 150 PS) beziehungsweise 30.375 Euro (Benziner mit 150 PS). Der wesentlich beliebtere Mondeo Turnier ist mit den gleichen Aggregaten ab 28.150 und 32.200 Euro zu haben. Von Beginn an wird es auch einen Hybrid aus 2,0-Liter-Benziner und E-Motor geben. Er ist exklusiv für das viertürige Stufenheck reserviert, hat eine Systemleistung von 177 PS, einen Verbrauch von 4,2 Liter und kostet ab 34.950 Euro.

Dreizylinder ab 2015
Neben dem Basis-Benziner bietet Ford für den Mondeo noch zwei 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinder mit 203 und 240 PS an. Komplettiert wird das Motorenangebot von zwei 2,0-Liter-Dieseln mit 150 und 180 PS und der Econetic-Variante des 115-PS-Diesels, die nur 3,6 Liter verbrauchen soll. Alle Aggregate sind serienmäßig mit Start-Stopp ausgerüstet. Die beiden Top-Benziner kommen ab Werk mit Sechsgang-Automatik, für alle anderen Modelle (mit Ausnahme des 1.6 TDCi) ist sie optional verfügbar. Erst 2015 schiebt Ford den mehrfach ausgezeichneten 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder mit 125 PS nach. Er dürfte den Einstiegspreis um ein paar Tausend Euro nach unten verlagern.

Mondeo Vignale bietet Luxus satt
Zum Debüt wird der Ford Mondeo 2014 in den Ausstattungslinien Trend und Titanium bestellbar sein. Immer an Bord sind eine Klimaautomatik, ein Multifunktions-Lederlenkrad, sieben Airbags und ein Sicherheits-Bremsassistent. Die ab 30.150 Euro teure Linie Titanium kommt zusätzlich mit dem Mulitmediasystem SYNC 2 mit Acht-Zoll-Touchscreen, Spurhalteassistent, Fernlicht-Assistent, Verkehrsschilder-Erkennung, beheizbaren Sportsitzen und 17-Zoll-Rädern. Neues Spitzenmodell wird ab 2015 der Mondeo Vignale. Die ganz auf Luxus ausgelegte Version punktet unter anderem mit Lederausstattung, viel Chrom, einer geänderten Frontschürze sowie Concierge-Service und einem Hol- und Bringservice samt Gratis-Autowäsche bei Wartungsinspektionen. Die Preise für den Ford Mondeo Vignale stehen noch nicht fest.

Lesen Sie auch:

Neuer Ford Mondeo ab 27.150 Euro