TechArt möbelt die Porsche-Limousine zum GrandGT auf

Mit der Veredelung von Porsche-Fahrzeugen hat sich TechArt einen Namen gemacht. Pünktlich zur Modellpflege kommt jetzt der Panamera unters Messer. Der so genante GrandGT ist keine grundsätzlich neue Idee, sondern wird nun auf die geänderte Karosserie angepasst.

Andere Optik
Grundlage des eigenwilligen Umbaus ist der jüngst geliftete Porsche Panamera Turbo inklusive Sport-Chrono-Paket, der mit 148.251 Euro in der Liste steht. Größter Brocken auf dem Weg zum TechArt GrandGT ist das hauseigene Aerodynamikkit mit Komponenten aus Carbon und Polyurethan-RIM. Daraus besteht unter anderem die vordere Schürze mit integriertem Frontsplitter und großen Kühlluftöffnungen. Laut TechArt erfüllt sie ebenso einen Zweck wie die ,Aero-Motorhaube" aus Carbon. Sie soll den Wärmehaushalt im Motorraum verbessern. Spezielle Seitenschweller lassen den Panamera gegenüber der Serienversion um 4,2 Zentimeter vorne und 8,4 Zentimeter hinten wachsen. Abgerundet wird die Optik durch eine Sportabgasanlage mit integrierter Klappensteuerung auf Wunsch. Zur Wahl stehen außerdem diverse Räder in bis zu 22 Zoll Größe.

Mehr Kraft
Mit serienmäßigen 520 PS dürfte der Fahrer eines Porsche Panamera Turbo kein Kind von Traurigkeit sein. Trotzdem legt TechArt mit einem ,Techtronic" genannten Motormanagementsystem nach. Per Druck auf die Sporttaste in der Mittelkonsole sollen 580 PS aktiviert werden. Auf das System gibt TechArt zwei Jahre Garantie, eine Rückrüstung sei jederzeit möglich. Zudem würden sämtliche elektronischen Motorschutzfunktionen erhalten bleiben. Billig wird der Umbau eines Panamera zum GrandGT nicht: Für die Änderungen an der Karosserie sind zirka 40.000 Euro fällig, die Leistungssteigerung ist mit rund 5.000 Euro gelistet.

Gallery: Dicker Dress