Spieler von Bayern München bekommen neue Audis

Es ist eine lange Tradition, dass die Spieler des FC Bayern München zu Beginn einer jeden Saison ihre neuen Dienstwagen in Besitz nehmen. Und doch war zum Start der Spielzeit 2014/15 einiges anders.

Neuer in Neuburg
So wurden die Fahrzeuge auf dem neuen Fahrsicherheitszentrum von Audi in Neuburg an der Donau übergeben. Dort bekamen die Spieler gewissermaßen eine zusätzliche Trainingseinheit am Lenkrad. Besonders Franck Ribery und Thomas Müller erwiesen sich als flotte Autofahrer, während WM-Siegtorschütze Mario Götze entspannt im Audi A6 Allroad über den Kurs gefahren wurde. Damit wären wir beim nächsten Punkt: Dieses Mal bekamen frischgebackene Fußball-Weltmeister ihr Auto überreicht. Und die Übergabe fand nicht wie sonst in der Sommerpause statt, sondern nach dem ersten Bundesliga-Spiel des Vereins.

Dicke Brummer
Eines hat sich aber auch in diesem Jahr nicht geändert: Rund 1.500 Fans belagerten ihre Idole auf der Jagd nach Autogrammen. In Bezug auf die gewählten Fahrzeuge müsste man dagegen eher von ,Autokilos" sprechen. Der Audi RS7 stand siebenmal ganz oben auf der Wunschliste. Die Weltmeister Philipp Lahm, Manuel Neuer, Thomas Müller und Trainer Pep Guardiola wählten den Audi RS6 Avant. Für diese Herrschaften kein Problem, sind sie doch die Stars des Teams. Nachwuchsspieler müssen sich hingegen bescheiden, in der internen Hierarchie sind hier eher Audi A3 und Q5 vorgesehen. Im Übrigen handelt es sich bei allen Autos um Leasingfahrzeuge. Wer also in einem Jahr einen RS7 gebraucht kauft, könnte in den Papieren einen prominenten Vorbesitzer finden.

Lesen Sie auch:

Neuwagen für Neuer