Erste offizielle Bilder des Aston Martin Lagonda

Eine ganz schön wüste Sache: An Bord einer Maschine der Oman Air hat Aston Martin jetzt den ersten seriennahen Prototypen des Lagonda in den kleinen Golfstaat gebracht. Die Wahl fiel nicht ohne Absicht auf das Land.

Blick in die Wüste
Zum einen schielt Aston Martin nämlich mit der noblen Limousine auf Kundschaft aus dem Nahen und Mittleren Osten. Der Lagonda ist ein Entwurf von Hausdesigner Marek Reichmann und soll in beschränkter Stückzahl produziert werden. Gebaut wird ein Exemplar stets nur auf individuelle Nachfrage.

Es geht heiß her
Zum anderen soll der Lagonda natürlich dort erprobt werden, wo er zukünftig anzutreffen sein wird. Dafür ist Oman aus Sicht von Aston Martin optimal, denn es ist dort enorm heiß. Gleichzeitig gibt es in dem Sultanat ein bestens ausgebautes Straßennetz. Die Hitzetests können also beginnen.

Lesen Sie auch:

Wüste Sache