Steinmetz bietet Tuning-Programm für den Opel Mokka

Bei dem Begriff Opel-Tuning denken viele an Steinmetz und bei dem Begriff Steinmetz die meisten an den für die Aachener Tuningfirma typischen Wabengrill. Und der ist nun auch fürs neue Kompakt-SUV Mokka zu haben. Doch nicht nur damit wird dem Mokka die Sahnehaube aufgesetzt, es sind auch weitere Anbauteile und Felgen im Programm.

Frontbügel und Trittleisten
Neben dem erwähnten Grill für 199 Euro kann auch ein Frontbügel dem Mokka ein neues Gesicht geben. Er ist in Mattschwarz für 396 Euro oder in Edelstahl für 579 Euro zu haben. Wer einen will, muss in Kauf nehmen, dass die mittleren Sensoren der elektronischen Einparkhilfe deaktiviert werden. Passend zum Bügel vorn gibt es mattschwarze Trittleisten für die Seiten. Sie kosten 559 Euro. Zusätzlich kann die Seitenpartie mit Steinmetz-Logos in Silber oder Schwarz verändert werden. Türgriffblenden, Spiegelkappen und ein Ladekantenschutz aus poliertem Edelstahl sollen glänzende Akzente setzen.

Ein oder zwei Endrohre
Am Heck glänzt auf Wunsch links und rechts je ein eckiges Chrom-Endrohr oder auch nur ein Abgasende auf der rechten Seite. Die erste Variante kostet 559 Euro und bringt auch eine neue Auspuffanlage mit sich, die zweite Version beinhaltet nur einen neuen Endschalldämpfer und ist 389 Euro teuer. Beim Tuning nicht fehlen darf auch eine Tieferlegung um etwa 25 Millimeter, die für 245 Euro zu haben ist. 19-Zoll-Felgen mit 225er-Reifen stellen den Kontakt zum Boden her, der Satz kostet 2.099 Euro. Die Räder sollen trotz ihrer bulligen Optik ohne Karosseriearbeiten verbaut werden können.

Gallery: Sahne für den Mokka