Das kostet der stärkste Peugeot RCZ

270 PS aus 1,6 Liter Hubraum, in 5,9 Sekunden von null auf 100 km/h und eine Spitze von 250 km/h: Der neue Peugeot RCZ R prescht in die Sportwagen-Klasse hinein. Jetzt haben die Franzosen bekanntgegeben, was der Wagen hierzulande kosten wird.

Vier Farben zur Wahl
Äußerlich sorgt die tiefer gelegte Karosserie mit 19-Zoll-Alufelgen und einem massiven Heckspoiler für Aufsehen. Durch stärker ausgestellte Radhäuser unterscheidet sich der R von seinen zivileren RCZ-Kollegen. Die Farbauswahl ist übersichtlich: Der Kunde hat die Wahl zwischen Rot, Schwarz, Grau und Weiß. Mitzubringen sind 41.500 Euro. Damit liegt der in Österreich gebaute Peugeot deutlich über dem Opel Astra OPC (34.250 Euro) oder dem VW Scirocco R (36.850 Euro).

Alles drin
Allerdings fährt der RCZ R mit ziemlich kompletter Ausstattung vor. Im Preis inklusive sind etwa eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ein Navigationssystem und Bi-Xenon-Scheinwerfer. Viele Optionen bleiben für den R-Kunden nicht übrig: Neben diversen Optik-Details gibt es Lederpolster (400 Euro), ein JBL-Soundsystem (500 Euro) und eine Einparkhilfe vorne (200 Euro). Bestellbar ist der RCZ R bereits, die Markteinführung findet Anfang 2014 statt.

Bildergalerie: R ist da