Citroën C4 Cactus, Nissan X-Trail und Mercedes V-Klasse im EuroNCAP-Crashtest

Nach der Verschärfung der Testkriterien Anfang 2014 ist ein Fünf-Sterne-Ergebnis bei den EuroNCAP-Crastests nun schwerer zu erreichen. Dennoch schafften es im neuen Testdurchgang zwei von drei Fahrzeugen, das Traumresultat einzuheimsen.

,Nur" vier Sterne für den Cactus
Dass der Citroën C4 Cactus nur vier Sterne erreichte, erscheint selbst den gestrengen Testern verzeihlich. Schwächen zeigten sich hier beim seitlichen Pfahlaufprall, bei dem der Schutz des Brustkorbs zu gering war. Außerdem fielen beim simulierten Fußgänger-Aufprall harte A-Säulen auf und die Ausstattung mit Sicherheitssystemen war nicht optimal. Insgesamt wurde das Crashverhalten des Cactus aber als anerkennenswert beurteilt – ein Flop ist das nicht.

X-Trail und V-Klasse mit maximaler Sternanzahl
Die neue Generation des Nissan X-Trail und der Viano-Nachfolger Mercedes V-Klasse erhielten die maximale Sternezahl. Der X-Trail wird auch für seine Crash-Vermeidungs-Technologien gelobt. Dazu zählen ein autonomes Notbremssystem und ein Spurverlassenswarner. Auch die V-Klasse besitzt ein lobenswertes Anti-Kollisionssystem, doch da dies bei der Prüfung von Business- und Familien-Vans noch nicht berücksichtigt wird, fließt es nicht in die Crashbewertung ein.

Lesen Sie auch:

Neue EuroNCAP-Crashtests