So kommt der neue Smart Forfour Brabus

Wenn der Smart vom Stadtauto zum Stadtflitzer mutieren soll, dann hilft in der Regel Brabus. Die Topversion aller Vorgänger hatte den Bottroper Veredler auf und unter dem Blech und das wird auch bei den aktuellen Smart Fortwo und Smart Forfour nicht anders sein. Warum wir das glauben? Weil uns nun erstmals ein Erlkönig eines heißen Smart Forfour vor die Linse gefahren ist. Nahezu ungetarnt.

Kommt der 120-PS-Smart?
Die Änderungen am Brabus Smart sollen sofort sichtbar sein. Darum gibt es knackigere Schürzen an Front und Heck, größere Räder, zwei seriöser dimensionierte Auspuffrohre und wahrscheinlich auch wieder jede Menge knallige Sonderfarben. Auf Dynamikseite wird sich Brabus beim Smart Forfour um ein strafferes Fahrwerk und ein ordentliches Leistungsplus kümmern. Der 0,9-Liter-Dreizylinder-Turbo könnte von derzeit 90 auf etwa 110 bis 120 PS gepusht werden. Bei einem Leergewicht von unter 1.000 Kilo klingt das durchaus vielversprechend.

Brabus-Smart wohl noch 2015
Wir gehen davon aus, dass Brabus sich auch im Innenraum des Smart Forfour austoben wird. Wann Smart Forfour und Fortwo im Brabus-Trimm auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt. Gerüchten zufolge soll es aber noch 2015 soweit sein. Dass zeitgleich mit den neuen Smart-Topmodellen auch der baugleiche Bruder Renault Twingo eine Sportvariante erhält, ist denkbar. Prototypen eines schärferen Twingo R.S. wurden bereits bei Testfahrten gesichtet.

Lesen Sie auch:

Super-Smart kommt