Luxus-Auflage des Porsche Panamera debütiert auf der LA Auto Show

Eine besonders luxuriös ausgestattete Panamera-Kleinserie will Porsche auf der Los Angeles Auto Show (21. bis 30. November 2014) vorstellen. Die insgesamt nur 100 Fahrzeuge werden in der hauseigenen Exclusive Manufaktur veredelt. Die Grundlage bildet das derzeitige Top-Modell der Reihe: der Panamera Turbo S mit dem Zusatz ,Executive". Das bedeutet, dass der feine Fünftürer dank 15 Zentimeter mehr Radstand ein üppiges Platzangebot im Fond bietet. Unter der vorderen Haube steckt ebenfalls viel Volumen: Der Turbo-V8 zieht sein 570 PS aus 4,8 Liter Hubraum. Derart befeuert, sprintet der lange Panamera in 3,9 Sekunden auf Tempo 100 und schafft 310 km/h Spitze.

Von Hand lackierter Farbverlauf
Bei der limitierten Nobel-Auflage, die bezeichnenderweise ,Exclusive Series" heißt, setzt Porsche noch ein paar Sahnehäubchen obendrauf. So gibt es erstmals eine zweifarbige Verlaufslackierung: Ein Tiefschwarzmetallic wird im Bereich unterhalb der Türgriffe durch ein Maronenbraunmetallic kontrastiert, das nach hinten entlang der Karosserielinien dunkel ausläuft. Damit dieser Farbverlauf auch wirklich perfekt passt, wird jeder einzelne Sonder-Panamera von Hand lackiert. Zur dunken Farbgebung passen die ebenfalls schwarzen Lufteinlassgitter und die 20-Zoll-Räder.

Leder von Poltrona Frau
Im Innenraum werden die Sitze und die Türverkleidungen mit braunem Leder der italienischen Marke ,Poltrona Frau" bezogen. Porsche betont, dass ausschließlich handverlesene, äußerst weiche Häute zur Verwendung kommen. Um die Sitzbelüftung zu ermöglichen, sind die Sitzmittelbahnen in Form des Porsche-Wappens perforiert. Die Flächen oberhalb der Türbrüstungen tragen schwarzes Walknappaleder, zudem sollen braune Kontrastnähte Akzente setzen. Auch die Dekorleisten haben einen Farbverlauf: Nussbaum-Wurzelholz läuft nach hinten in einer tiefschwarzen Klavierlackoberfläche aus.

10,1-Zoll-Touchscreens im Fond
Damit es im Riesen-Fond nicht langweilig wird, spendiert der Hersteller ein neu entwickeltes Entertainment-System. Dessen Hauptkomponenten sind zwei hochauflösende 10,1-Zoll-Touchscreens mit eingebauter Kamera und integriertem DVD-Player. Und natürlich ist auch ein Internetzugang vorhanden. Der Ton wird über drahtlose Kopfhörer oder ein Surround-Sound-System von Burmester wiedergegeben. Jeder Exclusive-Series-Panamera bekommt im Innenraum eine Plakette mit der individuellen Limitierungsnummer, außen gibt's handgefertigte Plaketten hinter den vorderen Lufteinlässen und eine Signatur.

Ab 249.877 Euro
Optional bietet Porsche ein passendes fünfteiliges Gepäckset an, das ebenfalls aus Poltrona-Frau-Leder gefertigt und mit einer Perforation in Form des Porsche-Wappens sowie einer Exclusive-Series-Prägung versehen ist. Die Porsche Panamera Exclusive Series kann ab sofort bestellt werden und kostet 249.877 Euro. Das ist viel, aber das vergleichbare Basismodell ist mit 197.041 Euro ebenfalls nicht ganz billig.

Lesen Sie auch:

Mit dem Feinsten in die USA