mcchip-dkr kräftigt den Skoda Octavia 2.0 TDI RS

Auch ,normale Autos" bekommen bei mcchip-dkr ihr Recht auf einen Leistungszuwachs und optisches Feintuning gewährt. Das Team um Geschäftsführer Danny Kubasik schob jetzt neben Sportwagen, LKWs, Booten, Jetskis oder Agrarfahrzeugen einen ganz normalen Skoda Octavia 2.0 TDI RS in die Werkshallen.

31 PS und 35 Newtonmeter mehr
Die Mittelklasse-Limousine mit dem RS-Logo kommt schon von Haus aus mit 184-Diesel-PS und 380 Newtonmeter maximalem Drehmoment zur Kraftmessung. Durch eine Software-Optimierung werden daraus 215 PS und 415 Newtonmeter.

Adäquate Präsentation
Damit der Skoda seine Zusatzpferdchen auch adäquat präsentieren kann, wurde zudem an der Optik geschliffen. Vorder- und Hinterachse erhalten ST Suspensions-Sportfedern. Sie bringen die Karosse 30 Millimeter näher an den Straßenbelag. Auf rundum mattschwarzen Felgen von Xtra Wheels wurde Dunlop-Bereifung vom Typ Sport Maxx GT in der Dimension 225/35 R19 aufgezogen.

<html><b>Wer schneller sein will muss zahlen</b><br> Die Felgen samt Pneus liegen bei einem Preis von 1.590 Euro, der Materialwert der Sportfedern wird mit 179 Euro beziffert und die digitalen Trainingseinheiten für das Zweiliter-Dieselaggregat belaufen sich auf 849 Euro. Dafür braucht man natürlich erst einmal einen Octavia mit den nötigen Grundvoraussetzungen. Einen Diesel-RS kann man für 30.630 Euro beim Skoda-Händler erhalten.

Lesen Sie auch:

Tscheche auf digitaler Drückbank