SEMA 2014: Chevrolet zeigt Camaro Commemorative Edition

Er kam nach langer Pause und wurde zum Erfolg: Die Rede ist von der fünften Generation des Chevrolet Camaro. Mehr als 400.000 Exemplare des Sportwagens wurden seit April 2009 verkauft, ein überschaubarer Anteil davon auch in Deutschland. Obwohl sich der Camaro in den USA weiterhin gut an den Mann und die Frau bringen lässt, geht er nun in sein letztes Modelljahr. Gegen Mitte 2015 kommt dann die sechste Generation. Verabschiedet wird der Fünfer-Camaro nun mit einem Sondermodell, welches auf der Tuningmesse SEMA in Las Vegas (4. bis 7. November 2014) vorgestellt wurde.

Wahl-Entscheidung
Die so genannte ,Commemorative Edition" (übersetzt die ,Erinnerungs-Edition") ist wahlweise mit 323 PS starkem V6 oder 6,2 Liter großem V8 erhältlich. Letzterer bringt es in den USA auf 426 PS und beschleunigt als SS-Version in unter fünf Sekunden auf 100 km/h. Der Kunde hat zudem die Wahl zwischen Coupé und Cabriolet. Bei beiden Varianten ist das RS-Paket mit dabei.

Schneller Streifen
Was zeichnet nun den Sonder-Camaro aus? Außen gibt es 20-Zoll-Alus, einen Frontsplitter in Wagenfarbe, den Heckspoiler des ZL1 und natürlich entsprechende Embleme. Fünf Lackierungen stehen zur Wahl, bei jeder zieht sich ein Kontrast-Streifen unterhalb des Grills bis zu den Türen. So wird beispielsweise Rot mit schwarzen Linien kombiniert. Innen dominiert immer Rot, etwa bei den Ledersitzen und der Oberfläche des Armaturenbretts. Hinzu kommen rote Nähte.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Eilige Erinnerung