Wie Mensch und Auto 2029 miteinander interagieren

Zum elften Mal findet auf der diesjährigen Los Angeles Auto Show (21. bis 30. November 2014) die ,Design Challenge" statt. Die Veranstalter haben Auto-Designstudios dazu aufgerufen, die zukünftige Vernetzung von Fahrzeugen unter dem Leitgedanken: ,Erspüre die Zukunft: Wie interagieren Fahrzeuge im Jahr 2029 mit uns?" zu untersuchen und anschließend zu visualisieren. Zu den Wettbewerbsteilnehmern der internationalen Hersteller gehören: Acura, Honda, Infiniti, Peterbilt und Qoros.

Mensch-Maschine-Interaktion
Die eingereichten Konzepte zeigen Ideen, wie sich die Mensch-Maschine-Interaktion weiterentwickeln könnte. Die Entwürfe berücksichtigen dabei besonders die Innenausstattung. Diese sollen menschliche Emotionen miteinbeziehen, unser Verhalten voraussagen, es sich merken und so ein persönliches Verhältnis zwischen den Menschen und ihren Fahrzeugen aufbauen.

Online-Abstimmung und Jury-Entscheidung
Design-Fans können bereits seit dem 27. Oktober 2014 online für ihren favorisierten Entwurf stimmen. Daneben beurteilt eine Jury die eingereichten Konzepte nach den Kriterien ,Fahrkomfort", ,Einbeziehung der menschlichen Sinne" und der ,emotionalen Verbindung". Des Weiteren werden die Punkte ,Umweltverträglichkeit", ,Ideenreichtum" sowie die ,Bedienerfreundlichkeit" bewertet. Die Gewinner des Wettbewerbs werden dann am 20. November 2014 bekannt gegeben und präsentiert.

Lesen Sie auch:

Design Challenge LA Auto Show 2014