Programm, Highlights, Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Vom 29. November bis zum 7. Dezember 2014 findet zum 47. Mal die Essen Motor Show statt. Über 500 Aussteller zeigen alles, was das Besucherherz begehrt: sportliche Serienautomobile, Tuning, Motorsport, Classic Cars und Motorräder. Dazu bietet die Messe wieder jede Menge Sonderschauen. Die Veranstalter erwarten an den neun Messetagen rund 360.000 Automobilfans aus aller Welt.

Klassische Aussteller und Profi-Tuner
Unter den klassischen Ausstellern der Automobilindustrie befinden sich Peugeot, Mercedes und BMW. Daneben enthüllt Ford erstmals den neuen Mustang vor deutschem Messe-Publikum, Skoda zeigt den neuen Fabia Combi und auch Citroën- sowie Renault-Motorsport sind vertreten. Das Thema Profi-Tuning wird durch zahlreiche Mitglieder im Verband der Automobil Tuner (VDAT) abgedeckt wie Abt Sportsline, Borbet oder H&R-Spezialfedern.

tuningXperience und private Tuner
Auch private Tuner bekommen auf der Essen Motor Show die Möglichkeit, ihre eigenen Umbauten zu zeigen. Über hundert modifizierte Fahrzeuge stehen unter dem Motto tuningXperience in Halle 12. Neben dieser Ausstellung widmet sich auch der Hella Show & Shine Award den privaten Tunern: Zehn Besitzer setzten sich mit ihren Fahrzeugen in einer Vorauswahl durch und präsentieren nun ihre Autos. Wer am Ende gewinnt, entscheiden die Besucher, die für ihren Favoriten vor Ort oder online abstimmen können.

Formel 1 und Automobildesign
Weitere Highlights sind auch im Jahr 2014 die Sonderschauen und -events. Die Ausstellung ,Formel 1 made in Germany" zeigt Erfolge von deutschen Rennwagen, Fahrern und Motoren anhand von rund 15 Fahrzeugen: vom 1954er-Silberpfeil von Juan Manuel Fangio bis zum Weltmeisterauto von Sebastian Vettel aus dem Jahr 2010. Die Sonderschau ,Automobildesign" bietet Concept Cars, Prototypen und Studien der weltweit bekanntesten Styling-Unternehmen und Automobilhersteller auf der Messe. In dieser Rubrik stehen beispielsweise der Zenvo ST1 mit 6,8-Liter-V8 und 1.104 PS, die Studie Aero von Franco Sbarro (ein Liegemotorrad mit 250-ccm-Hondamotor und 85 PS) sowie die ebenfalls von Sbarro stammende Hommage an den Bugatti Type 41, der Sbarro Royal. Das zweitürige Cabrio ist 6,80 Meter lang und wird von einem 400 PS starken V16-Motor mit sieben Liter Hubraum angetrieben.

Ausstellungen für Oldtimer-Freunde
Auch Oldtimer-Freunde kommen auf ihre Kosten. In der Sonderausstellung ,Jubilee Preview: 80 Years Jaguar Sporting History 1935 – 2015" zeigt der britische Hersteller neben dem C-Type (Le-Mans-Sieger von 1951) auch den Tourenwagen-Europameisterwagen von 1984, einen Jaguar XJ-S. Darüber hinaus finden sich in Halle 1 über 250 erlesene Klassiker, Sammlerautos und prestigeträchtige Wagen aus dem Motorsport vergangener Zeiten.

Live-Action und Autogrammstunden
Für Live-Action ist ebenfalls gesorgt: In der Motorsportarena in Halle 7 geht wieder täglich die Post ab. Unter anderem tragen die Driftkünstler des europaweiten Gymkhana Drift Cup dort ihr Finale aus. Sogar Taxifahrten bei Drift-Spezialisten sind möglich. Des Weiteren finden auf der Essen Motor Show viele Autogrammstunden von aktiven und ehemaligen Motorsportlern statt.

TopGear und the Stig
Auch die Zeitschrift TopGear Deutschland, die im gleichen Verlag wie AutoNEWS erscheint, ist auf der Essen Motor Show 2014 vertreten. Versäumen Sie daher nicht, in Halle 2, Stand E133, vorbeizuschauen. Dort gibt es günstige Angebote und tolle Preise zu gewinnen. An den Wochenenden und am Freitag kommt der geheimnisvolle Rennfahrer "The Stig" an den Stand, wo Sie Fotos mit ihm machen können.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise
Die Messe ist an den beiden Wochenenden von 9 bis 18 Uhr geöffnet, wochentags von 10 bis 18 Uhr. Eine Tageskarte kostet 16 Euro, ermäßigt muss man 13 Euro einkalkulieren. Ab 15 Uhr sind von Montag bis Freitag nur neun Euro fällig. Ein Gruppenticket ab 15 Personen kostet 13 Euro, das Parken acht Euro pro Tag. Mit dem Ticket4You zahlen vier Personen plus Parken mit einem Auto 57 Euro. Dazu gibt es am 1. Dezember einen Spartag für Frauen für fünf Euro Eintritt. Am 5. Dezember bietet die Essen Motor Show einen Vater-Sohn-Tag, an dem ein gemeinsames Ticket nur 18 Euro kostet. Für zwei Euro Aufschlag je Ticket können Bus und Bahn im gesamten Bereich des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) genutzt werden.

Lesen Sie auch:

So wird die Essen Motor Show 2014