Citroën DS 5LS

Im Frühjahr 2012 präsentierte Citroën die Studie Numéro 9 für China. Es handelte sich um ein viertüriges Coupé à la Porsche Panamera – für die statusbewussten Kunden Chinas eine recht sportliche Lösung. Nun haben sich die Franzosen offenbar doch anders entschieden und stellen den DS 5LS vor. Während der DS5 ein Schrägheck besitzt, handelt es sich bei dem neuen Auto um eine recht konventionelle Stufenhecklimousine. Mit 4,70 Meter ist das Auto 17 Zentimeter länger als der normale DS5, während sich der Radstand mit dem der Normalversion deckt. An der Front gibt es große Ähnlichkeit mit der Studie Numéro 9. Laut Citroën handelt es sich um das neue Gesicht der DS-Linie.

DS-Emblem statt Doppelwinkel
Charakteristisch an der neuen Front ist der Kühlergrill und vor allem sein breiter Chromrand, der ihn mit den Scheinwerfern verbindet. Statt des Citroën-Doppelwinkels prangt auf dem Grill das DS-Emblem, denn in China ist DS eine eigenständige Marke. Die Tagfahrlichter haben eine Lichtsignatur in Form eines Bumerangs. Seitlich fallen Chromleisten am oberen Fensterrand und am Schweller auf. Am Heck gibt es recht auffällige Leuchten, die nach innen in einer Spitze enden. Neun Lackfarben werden angeboten, darunter ein neues Braun. Innen wird auf edle Materialien wie Metall, Holz und Semianilinleder Wert gelegt, die Gestaltung ist eher schlicht und geprägt von großen, freien Flächen.

THP 160 oder THP 200
Der Citroën DS 5LS wird von den Motoren THP 160 und THP 200 angetrieben. Während der 200 PS starke THP 200 auch bei uns im DS5 angeboten wird, dürfte es sich bei dem anderen Aggregat um eine modifizierte Version des 156 PS starken THP 155 handeln. Beide Motoren sind Benzin-Direkteinspritzer und besitzen einen Twin-Scroll-Turbolader. Als Getriebe wird eine Sechsgang-Automatik eingesetzt. Für Komfort sorgen Massagesitze vorne, im Fond sind die Lehnen in der Neigung verstellbar. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören eine Luftreinigung durch einen Ionisator, ein HiFi-System von Denon und ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem. Ein Toter-Winkel-Assistent, Parkpiepser vorne und hinten sowie eine Rückfahrkamera kommen hinzu.

Ein SUV von DS folgt
Die exklusive Reiselimousine wird im chinesischen Werk Shenzhen produziert und kommt im März 2014 in China auf den Markt. Vertrieben werden die DS-Modelle über 50 Händler in den wichtigsten Städten des Landes. Bisher wird dort nur der DS5 angeboten, der am 27. September 2013 startete. Als weiteres Modell der Marke DS soll im Jahr 2014 ein SUV eingeführt und ebenfalls vor Ort produziert werden. Dabei dürfte es sich um die Serienversion der Studie Wild Rubis vom Frühjahr 2013 handeln.

Lang und mit Stufe