Mcchip-dkr packt 450 PS in den Mercedes A 45 AMG

360 PS und 450 Newtonmeter im Kompaktauto sind schon jede Menge Holz vor der Hüttn. Soviel Power liefert der Zweiliter-Otto des Mercedes A 45 AMG und adelt ihn damit zum stärksten Vierzylinder-Benziner der Welt. Doch wie gehabt können Tuner so lange nicht ruhig schlafen, bis sie nicht noch mehr Leistung rausgepresst haben. Die Jungs der Mechernicher Firma mcchip-dkr haben bald wieder erholsame Nächte, denn der Kraftkur-Plan für den Untertürkheimer Muskelbolzen steht schon.

Mehr Power in drei Stufen
Das Team um Danny Kubasik hat sich die Twin-Scroll-Turbomaschine vorgenommen und pusht den Motor in drei Stufen zu noch mehr Potenz. Stufe Eins erhöht die Serienleistung mittels Softwareoptimierung auf 400 PS und 535 Newtonmeter. Noch mehr geht die Post mit Stufe Zwei ab: Hier wächst die PS-Zahl dank Software-Update und Sportkat auf 420 PS und 535 Newtonmeter. Bei Stufe Drei bekommt auch der Turbolader noch ein Upgrade. In Folge stehen 450 PS und 550 Newtonmeter zur freien Verfügung bereit. Inwieweit sich die Steigerungen auf die Fahrwerte auswirken, ist noch nicht bekannt: Die Stufen sind erst ab Februar 2014 zu haben. Aber wir bleiben gespannt, denn schon die Serienversion rennt in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 und wird bei 250 km/h abgeregelt.

Gewindefahrwerk von KW
Das Fahrwerk der Benz-Wumme rüstet der Tuner mit einem KW-Clubsport-Gewindefahrwerk um und montiert 19-Zöller mit 235er-Reifen. Zu den Preisen wird sich der Veredler zum Marktstart äußern.

Mehr Puste für den Power-Benz