Der ADAC hat 15 Auto-Glühlampen getestet

Wer nicht gerade Xenon-Scheinwerfer am Auto hat, kennt das Problem: Glühlampen sind häufige Verschleißteile. Abhilfe versprechen teure Longlife-Lampen, die länger durchhalten sollen. Der Automobilclub ADAC hat nun 15 Birnen des Typs H7 auf ihre Lebensdauer getestet, darunter Longlife-Produkte, besonders helle Lampen und Standardleuchten. Das Resultat: Ein hoher Preis garantiert nicht zwingend ein gutes Durchhaltevermögen.

Nur eine gute Leuchte
Testsieger wurde die Longlife-Lampe ,Extra Life" von General Electric mit dem Testurteil ,gut". Sie leuchtete rund 1.000 Betriebsstunden lang und bietet eine ordentliche Lichtintensivität. Die zweitplatzierte ,Plus90" von Bosch leuchtet zwar kräftig, aber nach nur 270 Stunden war der Glühdraht trotz Longlife-Versprechen verbraucht. Deshalb gab es nur die Note ,befriedigend". Gleiches gilt für den dritten Platz in Gestalt der ,Lifetime x4" von Philips. Sie brennt zwar über 1.200 Stunden lang, weist aber nur eine durchschnittliche Helligkeit auf.

Longlife nicht zu jedem Preis
Generell sieht der ADAC hinsichtlich der Lebensdauer klare Vorteile bei Longlife-Lampen. Mit durchschnittlich 950 Stunden brennen sie fast doppelt so lange wie Standardleuchten und müssen weniger getauscht werden. Allerdings lässt sich vom Preis nicht auf die Qualität schließen: So liegt der Testsieger bei 11,50 Euro, während knapp 30 Euro teure Produkte am Tabellenende liegen.

Licht und Schatten