,Edition 1"-Sondermodelle des Mercedes-AMG C 63 Coupé

Auf der IAA 2015 in Frankfurt (17. bis 27. September) wird Mercedes erstmals das neue C-Klasse Coupé zeigen. Neben den normalen Versionen hat der Hersteller auch die noch schärferen AMG-Modelle im Ausstellungsgepäck. Jetzt hat die Marke mit dem Stern bekannt gegeben, dass wir gleichzeitig zur Markteinführung des neuen Coupés mit zwei ,Edition 1"-Ausführungen rechnen können. Optische Inspiration suchen die Sondermodelle bei den zukünftigen Mercedes-AMG Renncoupés, die ab dem Jahr 2016 bei der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM) antreten werden.

Erste Variante nur für den C 63 S
Die erste Variante ist ausschließlich für das S-Modell erhältlich: Ein grauer Mattlack mit gelber Folierung nimmt den Look des 2016er C 63 DTM auf. Die gelben Streifen zieren Motorhaube, Dach, Heckdeckel sowie die Seitenlinien oberhalb der Schwellerverkleidungen. In die Radhäuser schraubt Mercedes mattschwarze 19-Zöller mit gelb lackierten Felgenhörnern. Für eine bessere Performance werden die Schmiederäder mit speziellen Sportreifen bezogen. Die hinter den Felgen sitzende Keramik-Verbundbremsanlage ist beim C 63 S der Edition 1 serienmäßig.

Edition-1-Interieur
Im Interieur setzt sich das Rennsport-Feeling fort: AMG-Ledersportsitze nehmen die Außenfarbe Gelb in der Kontrastziernaht des Rautenmusters auf. Die Nähte finden sich auch in den Türverkleidungen, den Armauflagen und dem Lenkradkranz wieder. Weitere gelbe Akzente findet man im Kombiinstrument, in der Analoguhr der Mittelkonsole sowie bei den Fußmatten. Das Zierteil in der Mittelkonsole ist dagegen in mattem Carbon ausgeführt.

Zweite Variante deutlich dezenter
Das Exterieur der zweiten Edition-1-Variante ist dezenter gehalten: Die folierten Streifen sind mattgrau, die Felgenhörner glanzgedreht und die Sportreifen sowie die Keramik-Verbundbremsanlage nur gegen Aufpreis erhältlich. Diese Variante ist für alle Exterieur-Lackierungen verfügbar. Ob auffälliges Gelb oder nicht, bei beiden Modellen sorgt ein Aerodynamik-Paket mit allen typischen Luftleitwerken für den straßenzugelassenen Rennsport-Auftritt. Außerdem packt Mercedes ein ,AMG-Night-Paket" oben drauf. Es enthält verchromte Endrohrblenden, ein Kühlergrill mit silberchromener Doppellamelle, viele hochglanzschwarze Anbauteile sowie getöntes Glas ab der B-Säule.

Technische Basis, Marktstart und Preise
Da die technische Basis der Edition 1 das normale und neue C 63 Coupé von AMG ist, sitzt ein 4,0-Liter-V8-Biturbobenziner mit 476 PS oder 510 PS (in der S-Version) unter der Haube. Der schwächere Motor katapultiert das Coupé in 4,0 Sekunden auf Tempo 100, die stärkere Version schafft das in atemberaubenden 3,9 Sekunden. Die Markteinführung soll im März 2016 erfolgen. Pünktlich zum Marktstart wird dann auch die Edition 1 erhältlich sein. Die Preise hat der Hersteller noch nicht verraten. Der C 63 als Limousinenausführung startet bei 76.101 Euro, der Kombi ist ab 77.767 Euro zu haben.

Lesen Sie auch:

Motorsport-Inspiration zum Marktstart