Neuer Diesel, modernes Infotainment: So kommt der Honda CR-V 2015

Auf dem Pariser Autosalon 2014 konnte man dem gelifteten Honda CR-V bereits aufs leicht aufgefrischte Blech schielen. Nun zeigen die Japaner erste – wenn auch ziemlich spärliche – Bilder des Interieurs. Das ist insofern interessant, als dass der 2015er CR-V ein komplett neues Infotainmentsystem erhält. Es ist der erste Einsatz für ,Honda Connect", ein Android-4.0.4-basiertes System mit Touchscreen-Bedienung, wie man es vom eigenen Smartphone her kennt. Über einen Sieben-Zoll-Bildschirm erlaubt es unter anderem den Zugang zum Internet oder die Einbindung des eigenen Smartphones über Bluetooth, USB und Mirror-Link. Alle Fahrzeuginfos, Musik, das Honda-App-Center oder Navigation und Rückfahrkamera (beides optional) lassen sich ebenfalls über Honda Connect bedienen.

Neuer Diesel und Neungang-Automatik
Dieselfans dürfen sich beim überarbeiteten Honda CR-V über den neuen 1.6 i-DTEC freuen. Das nur mit Allradantrieb erhältliche Aggregat leistet 160 PS und 350 Newtonmeter und löst den alten 2,2-Liter-Selbstzünder mit 150 PS ab. Laut Honda liegen die CO2-Emissionen des neuen Diesels bei 130 Gramm pro Kilometer. Das entspricht einer Verbesserung um elf Prozent. Der 1.6 i-DTEC wird als einziger CR-V-Motor auch mit einer neuen Neungang-Automatik erhältlich sein. Wie bisher im Programm bleiben die Benziner mit 120 und 155 PS. Der geliftete CR-V soll ab Frühjahr 2015 beim Händler stehen. Preise hat Honda noch nicht genannt.

Lesen Sie auch:

Gallery: Mehr sparen, mehr Infos