Schnellster E-Roadster Detroit Electric SP:01 endlich in Serie?

Detroit Electric hat die Markteinführung seines Elektro-Roadsters SP:01 verschoben. Wenn er 2016 beim Händler steht, soll er aber ,der schnellste, rein elektrische, zweisitzige Sportwagen der Welt" sein. Der auf dem Lotus Elise basierende Sportler wurde erstmals als Prototyp auf der Shanghai Motor Show 2013 gezeigt und sollte ursprünglich Ende 2014 auf den Markt kommen. Die Produktion der ersten 999 Fahrzeuge soll nun Anfang diesen Jahres im britischen Leamington Spa beginnen. Prototypen mit dem finalen Design befinden sich derzeit in letzten Tests.

In unter vier Sekunden auf 100 km/h
Die letzten Änderungen am SP:01 betreffen einen neuen Diffusor und einen kleinen Heckflügel, um den Auftrieb zu minimieren sowie kleine Modifikationen an den vorderen Lufteinlässen. Außerdem wurden die Lithium-Ionen-Batterien, die dem Auto eine Reichweite von etwa 300 Kilometern ermöglichen sollen, in einem besser geschützten Gehäuse untergebracht. Der E-Motor des Detroit Electric SP:01 leistet 285 PS und soll das Auto in 3,9 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 250 km/h liegen. Zur Erinnerung: Der ebenfalls auf dem Lotus Elise basierende Tesla Roadster beschleunigt auch in 3,9 Sekunden auf 100 km/h und schafft mit dem kürzlich vorgestellten Batterie-Upgrade zum Roadster 3.0 eine maximale Reichweite von 643 Kilometer. Teslas neueste Limousine, die Model-S-Version P85D schafft den Standard-Sprint sogar in etwa 3,3 Sekunden.

Der Preis ist wenig elektrifizierend
Im Innenraum des SP:01 erkennt man die Verwandtschaft zum Chassis-Spender Lotus Elise. Allerdings erfährt das karge Elise-Interieur durch die Installation eines 8,4-Zoll-Monitors samt Touchscreen-Infotainment-System eine erhebliche Aufwertung. Bestellungen für den E-Roadster werden bereits entgegengenommen. Der Preis liegt laut ersten Informationen bei knapp über 100.000 Pfund, was etwa 127.500 Euro entspricht. Zur Serienausstattung zählen Karosserieteile aus Carbon und ein manuelles Sechsgang-Getriebe. Optional werden auch Ein- und Zweigang-Automatikgetriebe verfügbar sein. Detroit Electric hat ebenfalls verkündet, dass es Überlegungen für einen 2+2-Sitzer und eine Limousine gibt, die nach der Einführung des SP:01 erscheinen sollen.

Lesen Sie auch:

E wie Endlich fertig?