Erste Offroad-Limo Volvo S60 Cross Country auf der NAIAS 2015

Und es gibt sie doch noch, die unbesetzten Modell-Nischen. Zumindest hat Volvo noch eine aufgetan und sie mit dem neuen S60 Cross Country sogleich selbst besetzt. Auf der Detroit Motor Show (12. bis 25. Januar 2015) zeigen die Schweden also die erste Cross-Over-Limousine. Wie der auf der Los Angeles Auto Show im November 2014 vorgestellte V60 Cross Country verfügt die Offroad-Limo über 65 Millimeter mehr Bodenfreiheit. In Verbindung mit den doch eher eleganten Linien des S60 sieht das durchaus etwas ulkig, wenn auch nicht uninteressant aus. Fast so, als hätte man das Auto mit einer überdimensionalen Luftpumpe aufgeblasen. Oder einfach wie ein kleiner und sittlicherer Cousin des BMW X6.

Mit Front- und Allradantrieb
Der Volvo S60 Cross Country rollt auf 18- oder 19-Zoll-Rädern, deren Reifen für mehr Komfort und Robustheit einen höheren Querschnitt aufweisen. Die Crossover-Limousine wird mit Front- oder Allradantrieb zu haben sein. Angetriebene Vorderräder gibt es nur in Verbindung mit dem Drive-E-Diesel D4 und 181 PS. Die Allrad-Variante ist an den 2,4-Liter-Fünfzylinder-Diesel mit 215 PS gekoppelt. In Deutschland ist der S60 Cross Country ab Frühjahr 2015 bestellbar. Die Markteinführung beginnt im Sommer 2015. Zu Preisen für seine herzhafte Limousine hat sich Volvo noch nicht geäußert. Der normale S60 D4 startet derzeit bei 33.750 Euro.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Grob galant