Der eleganteste BMW-Mittelklässler debütiert auf dem Genfer Autosalon

Als jüngstes Kind ergänzt das BMW 4er Gran Coupé den Mittelklasse-Reigen des Münchner Herstellers. Die neue Bezeichnung ist noch etwas ungewohnt, denn BMW hat erst vor kurzem die 3er-Reihe, in der sich Limousine, Kombi, GT, Coupé und Cabrio eine Plattform teilen, gesplittet. Limousine, Kombi und GT heißen immer noch 3er, aber Coupé und Cabrio sind zu 4ern aufgestiegen. Da das Gran Coupé zwar fünftürig, aber ein Coupé ist, wurde es in die 4er-Reihe gestellt. BMW gleicht damit seine Nomenklatur immer mehr der vom Erzrivalen Audi an. Die Ingolstädter hatten bereits im Jahr 2007 mit der A5-Reihe angefangen, die zwei- und mehrtürigen Coupés sowie Cabrios durch eine höhere Ziffer im Namen von Limousinen und Kombis zu trennen und damit gefühlsmäßig aufzuwerten.

480 bis 1.300 Liter Kofferraum
Wer den Namens-Hickhack vergisst, sieht den wohl elegantesten 3er aller Zeiten. Die Proportionen sind ausgewogen, die abfallende Dachlinie wirkt edel und seit ,BMW" nicht mehr für ,Bangle muss weg" steht, gibts ja wieder schöne Hintern bei den Münchnern. Beim 4er Gran Coupé wird das Gepäckabteil von einer großen Hecktür bedeckt. Darunter findet sich ein 480 Liter großer Kofferraum. Damit ist er genauso groß wie der von der 3er Limousine. Da sich beim 4er die Lehnen der Rückbank umlegen lassen, kann der Stauraum auf 1.300 Liter vergrößert werden.

Drei Benziner, zwei Diesel
Seinen ersten großen Auftritt hat das Gran Coupé auf dem Autosalon in Genf (6. bis 26. März 2014), ab Frühjahr ist es dann bestellbar und im Sommer 2014 werden die ersten Exemplare ausgeliefert. Zunächst sind fünf Motorisierungen zu haben. Das Top-Kraftwerk ist der Reihen-Sechszylinder-Benziner im 435i, der immerhin stolze 306 PS auf die Hinterräder schickt. Als weitere Benziner stehen der 428i mit 245 PS und der 420i mit 184 Pferdestärken bereit. Beide sind Vierzylinder und holen ihre Power aus zwei Liter Hubraum. Auf der Dieselseite sind der ebenfalls 184 PS starke 420d und der 418d mit 143 PS wählbar. Alle Motoren erfüllen übrigens schon die Euro-6-Norm.

Automatik und Allrad
Jedes der schönen Coupés wird mit einer Sechsgang-Handschaltung ausgeliefert, gegen Aufpreis ist aber auch eine Achtgang-Automatik zu haben. Der 428i und der 420d sind mit dem BMW-Allradantrieb xDrive kombinierbar. Der Preis startet bei 35.750 Euro, dafür gibts den 420i. Damit ist der Fünftürer genauso teuer wie das vergleichbare zweitürige Coupé. Die 320i Limousine ist für 33.650 Euro zu haben.

Bildergalerie: BMW: 4er Gran Coupé kommt