Porsche 917K wird restauriert

In den glorreichen Motorsport-Jahren der 70er- und 80er-Jahre haben Fahrzeuge der Marke Porsche den Motorsport auf der ganzen Welt dominiert. Unzählige Siege wurden gefeiert, technische Meisterleistungen vollbracht und Legenden geboren. Damit die besonderen Autos aus Zuffenhausen auch weiterhin ein erfülltes Rennstrecken-Leben führen können, bietet Porsche seine Dienstleistungen rund um den historischen Motorsport jetzt auch für Kunden an. Als Vorzeigeobjekt dient dabei ein 917K, der gerade frisch restauriert wurde.

Historischer Rennbolide
Das Fahrzeug erlebte sein Rollout unter Regie von Porsche Motorsport North America. Anschließend gewann es das prestigeträchtige 1.000-Kilometer-Rennen 1971 im belgischen Spa-Franchorchamps. Außerdem war das Auto im gleichen Jahr auch beim Langstreckenklassiker im amerikanischen Watkins Glen erfolgreich. Danach verschwand der 917K in Stuttgart-Zuffenhausen im Lager. Erst 2009 wurde eine frische ,Gulf"-Lackierung aufgetragen und das Auto ins Porsche-Museum gerollt. Drei Jahre später erfolgte dann der Auftrag an Porsche Motorsport North America, den Boliden wieder in den Zustand ,Spa 1971" zu versetzen. Dank einer umfangreichen Dokumentation im Porsche-Archiv, vielen Zeitzeugen und letztlich älteren oder ehemaligen Porsche-Mechanikern steht der 917K jetzt wieder in alter Pracht da.

Serviceleistungen für Motorsportler
Das Ziel des ausgeweiteten Serviceprogramms ist, dass historisches Know-How erhalten und weitergegeben wird, um die alten Rennwagen auch weiterhin auf den Strecken dieser Welt zu sehen. Neben den Restaurierungen und Reparaturen bietet Porsche auch einen Support an der Rennstrecke an. So sollen die Fahrzeuge perfekt betreut werden können. Außerdem wird künftig die Möglichkeit bestehen, sein Fahrzeug im neu entstandenen Porsche Experience Center in Los Angeles unterbringen zu können. Dort werden die Fahrzeuge gewartet und ein Transport zur Strecke organisiert. In der rennfreien Zeit dienen die Autos dann als Ausstellungsstücke.

Lesen Sie auch:

Neuer Glanz für alten Haudegen