Brennstoffzellenfahrzeug mit 700 Kilometer Reichweite

Auf der 44. Tokio Motor Show (28. Oktober bis 8. November) zeigt Honda, wie ein Antrieb mit Brennstoffzellen in der Serie aussehen könnte. Zu diesem Zweck wurde eine Limousine gebaut, die – zumindest vorläufig – auf den Namen FCV hört und eine Weltneuheit beherbergt.

Große Reichweite und viel Platz
Der gesamte Antriebsstrang ist nämlich komplett im Motor- und Getrieberaum untergebracht. So bleibt im Innenraum mehr Platz für die bis zu fünf Passagiere. Die Reichweite des FCV gibt Honda mit über 700 Kilometer an. In der japanischen Version des FCV wird es außerdem eine Funktionalität zur externen Leistungsabgabe geben. Mit dieser Funktion verwandelt sich der Honda in ein mobiles ,Kraftwerk" und kann in Notfallsituationen elektrische Energie liefern.

Messestand mit vielen Neuheiten
Neben dem FCV können auf dem Stand des japanischen Herstellers auch weitere automobile Neuheiten wie der Civic Type-R, der NSX oder der S660 bestaunt werden. Das ,Project 2x4" sowie diverse Rennfahrzeuge aus weltweitem Einsatz sind ebenfalls zu sehen.

Lesen Sie auch:

Honda FCV zeigt die Antriebs-Zukunft