Neuheiten bei Ford Fiesta, Focus, B- und C-Max

Neuheiten rund um das Thema Spritsparen präsentiert Ford in den wichtigen Modellreihen Fiesta, Focus, B-Max und C-Max. In diesen Modellreihen wird aber auch das optionale Multimediasystem Sync erweitert. Es fasst eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit Sprachsteuerung, einen USB-Anschluss, iPod-Steuerung sowie einen Notruf-Assistenten zusammen und kostet zum Beispiel für den Focus Trend 400 Euro Aufpreis. Künftig kann der Fahrer nun auch bestimmte Smartphone-Apps per Sprachsteuerung nutzen, darunter der Musik-Streamingdienst Spotify, die Audio-Zeitung Kaliki und das Cloud-basierte Webradio-Portal Aha.

Vierte Autogas-Variante
Beim Minivan B-Max erweitert Ford das Portfolio um eine Autogasvariante. Zum Einsatz kommt ein 1,4-Liter-Benziner mit 86 PS. Das Fahrzeug verfügt über einen 34-Liter-Gastank sowie einen 48-Liter-Benzintank. Den genauen Autogas-Verbrauch hat Ford bisher noch nicht ermittelt, doch soll sich eine Gesamtreichweite von über 1.000 Kilometer ergeben. Der B-Max LPG ist in den Ausstattungsversionen Trend und Titanium erhältlich, der Einstiegspreis liegt bei 18.690 Euro. Damit zahlt man 1.890 Euro mehr als bei der entsprechenden konventionellen Version. Mit dem Neuling bietet Ford nun vier Modelle als LPG-Version an: B-Max, Fiesta, C-Max und Mondeo. Auch beim normalen B-Max gibt es Neues: In der Ausstattung Titanium erhält die Baureihe 16-Zoll-Alufelgen im Elf-Speichen-Design. Ebenfalls für den B-Max Titanium wird außerdem ein Styling-Paket eingeführt, während das bereits angebotene ,Komfortpaket I" um Parkpiepser vorne ergänzt wird.

Diesel-Fiesta nun an der Verbrauchsspitze
Wenn es um den Verbrauch von Diesel-Kleinwagen geht, liegt der Fiesta 1.6 TDCi Econetic nun ganz vorne. Der CO2-Ausstoß konnte um zwei auf nunmehr 85 Gramm je Kilometer reduziert werden, was einem Verbrauch von 3,2 statt 3,3 Liter je 100 Kilometer entspricht. Damit ist der Fiesta nun genauso sparsam wie der bisherige Spitzenreiter Kia Rio 1.1 CRDi. Ab der Ausstattung Trend erweitert sich außerdem das Optionsangebot um einen vierfach manuell verstellbaren Beifahrersitz. Für die Versionen Trend und Econetic ist auf Wunsch nun ein Navigationssystem erhältlich, beim Fiesta ST kann man künftig Parkpiepser hinten bestellen.

Benziner-Focus zieht an Audi A3 vorbei
Mit einer neuen Version des Focus zieht Ford an Audi vorbei und setzt eine Bestmarke beim Benzinverbrauch. Der Focus 1.0 Ecoboost mit dem Zusatz ,99 g" ist der erste Kompakte mit Ottoantrieb, der weniger als 100 Gramm CO2 pro Kilometer emittiert: 99 Gramm CO2 je Kilometer entsprechen einem Normverbrauch von 4,3 Liter. Bisher lagen der Audi A3 1.4 TFSI und der Focus 1.0 Ecoboost hier mit 109 Gramm und 4,7 Liter gleichauf. Die neue Focus-Version besitzt wie die alte einen 1,0-Liter-Turbobenziner mit 100 PS und Start-Stopp-System, Bremsenergie-Rückgewinnung, variablem Kühllufteinlass, Leichtlaufreifen und lang übersetzer Fünfgang-Schaltung. In der Econetic-Version kommen noch spezielle Aerodynamikelemente am Fahrzeugunterboden zur Reduzierung des Luftwiderstands hinzu.

Business-Variante des C-Max
Beim Kompaktvan C-Max vergrößert sich zum Frühjahr 2014 das Angebot um eine Business Edition. Mit Komfortsitzen vorne, serienmäßigem Navigationssystem plus Sync-Multimediasystem sowie einem Tempomaten positioniert Ford das Modell vor allem als Geschäftswagen. Die Preise stehen noch nicht fest. Eine zusätzliche Aufwertung erhält die Ausstattung Titanium, bei der nun auch Parkpiepser hinten sowie Sonnenschutzrollos an den hinteren Seitenfenstern zum Serienumfang gehören.

Ford spart Sprit