Abschiedsmodell des Lancer Evolution und neuer Lancer

Mitsubishi erweist einem legendären Fahrzeug die letzte Ehre: Der Lancer Evolution Final Edition ist eine Hommage an bessere Motorsport-Tage des japanischen Herstellers und kommt mit allerlei verlockenden Upgrades – leider nur nach Nordamerika.

Besondere Akzente innen und außen
Äußerlich ist die Final Edition leicht zu erkennen. Eine Plakette am Heck, ein schwarz lackiertes Dach aus Aluminium und dunkelgraue Leichtmetall-Felgen von Enkei sind exklusiv für das Sondermodell vorgesehen. Vier Farben für das wild bespoilerte Außenkleid stehen zur Wahl: ,New Pearl White", ,Octane Blue", ,Rally Red" und ,Mercury Grey". Auch im Innenraum finden sich Hinweise darauf, dass man in einem auf 1.600 Exemplare limitierten Auto sitzt. So thront beispielsweise auf der glanzschwarz lackierten Mittelkonsole eine Plakette mit der Seriennummer. Außerdem werden die Sitze, das Lenkrad, der Schaltknauf, die Fußmatten sowie die Handbremse mit roten Ziernähten aufgehübscht. Besonderes Highlight ist die ,Final-Edition-Animation", die beim Starten des Motors auf dem Dashboard erscheint.

Bewährter Motor mit mehr Leistung
Das Triebwerk des Evo hat eine lange Tradition und kann sich unter anderem für vier Meistertitel in der Rallye-Weltmeisterschaft rühmen. Der Zweiliter-Turbo leistet in seiner finalen Ausbaustufe 303 statt 295 PS und liefert bei 4.000 Umdrehungen pro Minute ein Drehmoment von 414 statt 366 Newtonmeter. Die zweiflutige Abgasanlage aus Edelstahl – das gleiche Material, das auch für Krümmer und Turbolader verwendet wird – sorgt für den typischen Sound in bester Rallye-Manier. Ein kurz übersetztes Fünfgang-Getriebe mit manueller Schaltung überträgt die Kraft des Motors – mit Hilfe des Allradantriebs – auf alle vier Räder.

Bilstein, Eibach, Brembo
Auch Abseits des Motors werden qualitativ hochwertige Komponenten verbaut. Das Fahrwerk setzt sich aus Bilstein-Dämpfern und Eibach-Federn zusammen, zweiteilige Bremsscheiben aus dem Hause Brembo sollen für eine ordentliche Verzögerung sorgen. Das sogenannte ,S-AWC"-System stellt für unterschiedliche Beläge und Grip-Verhältnisse (Asphalt / Schotter / Schnee) immer die richtige Kraftverteilung bereit.

Neuer ,Normalo"-Lancer kommt 2016
Neben dem Lancer Evolution Final Edition, der die Evo-Baureihe beendet, wird es 2016 auch einen neuen ,normalen" Mitsubishi Lancer geben. Die Sportlimousine bekommt ein paar kleinere Updates für die Optik und den Innenraum. An der Front springt ein neuer Stoßfänger samt Kühlergrill ins Auge. Dort sind auch die neuen LED-Tagfahrlichter untergebracht. Außerdem kommt der Lancer nun wahlweise auf 16- oder 18-Zöllern daher. Zwei neue Farben (,New Diamond White Pearl" und ,Alloy Silver") sind ebenfalls im Programm. Im Innenraum ist besonders das neue Infotainment-System mit überarbeitetem Display zu erwähnen. Verkaufsstart in Deutschland ist Anfang 2016.

Lesen Sie auch:

Mitsubishi schickt den Evo X in Rente