TechArt kleidet Power-Porsche neu ein und kündigt ein PS-Plus an

Obwohl es hundertfach gemacht wird, stellt sich immer wieder aufs Neue die Frage, warum jemand einen Porsche tunt. Besonders einen vom Schlage des Turbo, dessen höchster Ausbaustufe schon werksseitig 560 PS in den Motorraum gepackt werden. Und dass ein Elfer bereits im Serientrimm recht wohlgeformt ist, finden wohl viele Leute, sonst hätte der Hersteller in den letzten 50 Jahren mal was Grundlegendes am Look geändert.

Neue Spoiler von und hinten
Tuner TechArt verspricht sich von seiner Veredelung jedenfalls Erfolg und hat nun eine neue Rundumverkleidung für den Turbo-Elfer vorgestellt. An Front, Heck und Dach werden neue Spoiler montiert, hinten gibts zudem einen Diffusoraufsatz. Außerdem konfiguriert der Tuner den adaptiven Serienspoiler am Bug so, dass er sich bis 120 km/h manuell per Knopfdruck und ab 120 km/h automatisch vollständig ausfährt. Sinkt der Speed auf unter 80 km/h, zieht er sich von allein wieder ein. Damit will TechArt das Frontleitsystem auf den neuen feststehenden Heckspoiler abstimmen. Nach Angaben des Veredlers soll sich die dadurch verbesserte Aerodynamik auch positiv auf die Fahrdynamik und -stabilität auswirken.

Klappenauspuff in Planung
Zum Umbau-Kit gehören außerdem Seitenschwelleraufsätze ebenso wie Scheinwerferblenden und Edelstahl-Endrohre, die, zumindest optisch, heißer sind als die Serienpendants. Für die Zukunft kündigen die Leonberger eine Sportabgasanlage mit Klappensteuerung sowie ein klangstarkes ,Soundtopfkit" an. Auf dem Genfer Autosalon (6. bis 26. März 2014) sollen diese neuen Features ebenso vorgestellt werden wie eine Leistungssteigerung für die Turbo-S-Modelle, ein Sportfedersatz und ein Nose-Lift-System

Carbon, Leder und Alu
Für die Innenraumgestaltung bietet der Tuner beleuchtete Alu-Einstiegsleisten, ein ergonomisches Sportlenkrad, spezielle Schaltpaddles, eine Alu-Sportpedalerie und eine Alu-Fußstütze an. Ebenso wählbar sind Leder-Bezüge für verschiedene Bereiche des Interieurs, Carbonapplikationen und andere Zifferblätter für die Anzeigen.

Gallery: Scharfer Look für den Turbo