Audi RS 6 Avant performance und RS 7 Sportback performance

Audi legt ein paar Scheite nach: Der Kombi RS 6 Avant und das fünftürige Coupé RS 7 Sportback werden nun als ultrastarke ,performance"-Modelle angeboten. Beide treibt der bekannte Vierliter-V8 an, dessen Leistung allerdings von 560 auf noch knackigere 605 PS gepusht wurde. Daneben wächst auch die Kraft der Maschinen: Maximal 700 Newtonmeter prasseln auf die Kurbelwelle, per Overboost-Funktion sind sogar kurzzeitig bis zu 750 Newtonmeter drin.

3,7 Sekunden auf Tempo 100
Beeindruckend sind vor allem die Sprintwerte, die bei Kombi und Coupé gleich sind: Nach jeweils 3,7 Sekunden wischt die Tachonadel in den dreistelligen Bereich. Das sind zwei Zehntel weniger als bei den schwächeren RS-Modellen. Tempo 200 erreichen die Performance-Varianten nach 12,1 Sekunden, damit sind sie 1,4 Sekunden schneller. Wer zusätzlich eines der Dynamik-Pakete bucht, kann die Spitze von 250 auf 280 oder sogar 305 km/h anheben. Spritverbrauch und Emissionswerte ändern sich laut Audi nicht: Der Avant schluckt 9,5 Liter auf 100 Kilometer und stößt 221 Gramm CO2 pro Kilometer aus, beim Sportback sind es 9,6 Liter und 223 Gramm CO2.

Setup-Knopf am Lenkrad
Das Audi-Setup-System mit dem Namen ,Drive Select" verändert wie gehabt auf Knopfdruck die Parameter von Lenkung, Gasannahme, Getriebe und dem aufpreispflichtigen Sportdifferenzial. Neu bei den Performance-Modellen ist (wie beim R8) ein Knopf am Lenkrad, mit dem der Fahrer blitzschnell zwischen den Modi umschalten kann.

Extra breite Schweller
Zu erkennen sind die beiden Top-Renner an geänderten Stoßfängern mit großen Atemlöchern vorn und markantem Diffusoreinsatz hinten, schwarzen Wabengittern sowie extra-breiten Schwellern. Wer noch mehr Aufmerksamkeit erregen will, sollte den exklusiven Außenlack Ascariblau Metallic bestellen. Passend dazu wird das optionale ,RS Performance Designpaket" angeboten, in dem blau-schwarze Interieurdetails geschnürt sind.

Ab 117.00 Euro
Der Audi RS 6 Avant performance kostet 117.000 Euro, der Audi RS 7 Sportback performance ist ab 121.700 Euro zu haben. Beide sind damit jeweils 7.000 Euro teurer als ihre 45 PS schwächeren Pendants. Der gleiche Motor kommt übrigens auch im S8 plus zum Einsatz, der bereits im August 2015 vorgestellt wurde. Alle drei sollen noch im November 2015 bei den Händlern stehen.

Lesen Sie auch:

605 PS: Audi toppt RS-Modelle