Porsche Cayman GT4 Clubsport vorgestellt

Endlich ist es soweit: Porsche baut das Motorsport-Angebot aus und präsentiert auf der Los Angeles Auto Show (20. bis 29. November 2015) ein Einsteiger-Fahrzeug unterhalb des 911 GT3 Cup. Der Renner basiert auf dem Cayman GT4 und soll 2016 die Rennserien verschiedenster Kontinente bereichern.

Sechszylinder-Boxer in der Mitte
Das Herzstück des Clubsport sitzt direkt hinter dem Cockpit. Der 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxer produziert 385 PS. Die Leistung wird von einem angepassten Porsche-Doppelkupplungsgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad an die Hinterachse übertragen, wo eine mechanische Quersperre für eine gerechte Verteilung zwischen den angetriebenen Rädern sorgt.

Fahrwerk vom GT3 Cup
Ein weiteres Highlight ist das Fahrwerk. Die Vorderachse mit Leichtbau-Federbeinen stammt komplett aus dem großen Bruder 911 GT3 Cup. Auch die Querlenker an der Hinterachse spendet das erfolgreichste Markenpokal-Auto der Welt. Vorne arbeiten Sechskolben-Sättel und hinten Vierkolben-Sättel auf Bremsscheiben mit jeweils 380 Millimeter Durchmesser. Das ABS kann in zwölf Stufen eingestellt werden, um bei jeder Witterungsbedingung die perfekte Kalibrierung zu erhalten. 18-Zoll-Schmiedefelgen rundherum werden mit Michelin-Slicks bezogen.

Vollwertiges Rennfahrzeug
Das Gewicht des Rennwagens wurde auf 1.300 Kilogramm gedrückt. Darin enthalten sind eine eingeschweißte Sicherheitszelle und ein Rennschalensitz samt Sechspunkt-Gurten. Standardmäßig kommt der GT4 Clubsport mit dem 90-Liter-Serientank. Alternativ sind ein 70- oder 100-Liter-FT3-Sicherheitstank erhältlich.

"Günstiges" Einstiegsmodell
Preislich liegt der GT4 Clubsport mit rund 132.000 Euro etwa 80.000 Euro unterhalb des großen Bruders 911 GT3 Cup. Wer 2016 in einer der von Porsche anvisierten Rennserien – etwa der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring oder der GT4 Europameisterschaft – mit dem Clubsport-Cayman starten will, sollte sich jetzt bei Porsche-Motorsport in Weissach melden. Erfahrungsgemäß dürften dort schon einige Blanko-Bestellungen vorliegen.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Breitensport-Renner aus Zuffenhausen