Morgan Aero 8 mit Premiere auf dem Genfer Autosalon 2015

Auch wenn der Genfer Autosalon (3. bis 15. März 2015) vor atemberaubendem Sportwagen-Material geradezu strotzt, das hier dürfte dennoch etwas ganz besonderes sein. Sagen Sie Hallo zum neuen Morgan Aero 8. Die fünfte Generation der Aero-Reihe beerbt sowohl den Aero SuperSports als auch das Aero Coupé und geht im vierten Quartal 2015 in Serie. Nun gut, auf den ersten Blick sieht das neue Auto nicht viel anders aus als seine Vorgänger, aber Morgan verspricht eine Vielzahl von Optimierungen unter dem Blech. Ein steiferes Alu-Chassis zum Beispiel (richtig, nicht alle Morgans haben einen Holzrahmen) oder eine Optimierung des Fahrwerks. Morgan spricht von einer verbeserten Vorderachse, einer komplett neuen Fahrwerksabstimmung samt Stabilisatoren sowie einem neuen Hinterachs-Sperrdifferenzial von BMW.

Jetzt auch mit Touchscreen
Den Antrieb übernimmt ein 4,8-Liter-V8-Sauger, der ebenfalls von den Bayerischen Motoren Werken gespendet wird. Seine 372 PS und 490 Newtonmeter mögen heutzutage nach nicht all zu viel klingen, aber bitte bedenken Sie: Der Aero 8 ist mit 1.180 Kilogramm nicht sehr schwer und Fahrhilfen à la ESP sind Fehlanzeige. Die Fahrwerte sind ohnehin grandios, denn der Old-School-Sportler beschleunigt in 4,5 Sekunden auf 100 km/h und rennt 273 km/h Spitze. Geschaltet wird manuell oder automatisch mit Lenkradpaddles, in beiden Fällen aber mit sechs Gängen. Auch der Innenraum wurde aufgefrischt und mit einem neuen Layout versehen. Da Morgan mittlerweile auch die fernen und fernöstlichen Märkte für sich entdeckt hat, gibt es nun Annehmlichkeiten wie eine verbesserte Klimaanlage oder einen Tempomat. Optional sind Carbon-Sitze und – jetzt bitte gut festhalten – ein Touchscreen-Infotainmentsystem.

Noch immer schrullig
Auch Morgan kommt also an moderner Technologie nicht mehr gänzlich vorbei. Eine gewisse Schrulligkeit bewahrt sich aber auch der neue Aero 8. Sein noch immer handgefertigtes Exterieur mit dem leicht schielenden Blick zum Beispiel. Oder die neue, ziemlich ,einzigartige" Klapphaube am Heck, die zusätzliche Stabilität bringen soll und darüber hinaus das Mohair-Verdeck beherbergt. Ein Hardtop ist gegen Aufpreis aber ebenfalls erhältlich. Die Preise für den neuen Morgan Aero 8 starten in England bei 79.000 Pfund. Das sind umgerechnet etwa 108.000 Euro und damit deutlich weniger als seine Vorgänger Aero Coupé (ab 135.000 Euro) und Aero SuperSports (ab 168.000 Euro) kosteten.

Lesen Sie auch:

Gallery: Morgan lässt aufhorchen