Mindestens 625 PS: Stärkstes Corvette-Seriencabrio kommt

Bereits im Januar 2014 hatte Chevrolet auf der Messe in Detroit sein stärkstes Geschütz aufgefahren, die Corvette Z06 auf Basis der aktuellen C7 Stingray. Nun rückt die offene Version ins Rampenlicht der New York Auto Show (18. bis 27. April 2014). Wie das Z06-Coupé wird das Cabriolet von einem neu entwickelten Kompressor-V8 befeuert, der zirka 625 PS und ein maximales Drehmoment von 861 Newtonmeter herbeischafft. Damit ist die neue Sahneschnitte das stärkste Corvette Seriencabrio, das je gebaut wurde.

Keine zusätzliche Versteifung nötig
Das Coupé spendet die steife Aluminium-Struktur. Da diese nicht zusätzlich verstärkt werden muss, wiegt das Cabrio etwa genauso viel wie die geschlossene Version. Von dieser werden auch die Fahrwerksabstimmung und die Ausstattungsoptionen übernommen. So kann dem Boliden mittels so genannten ,Z07 Performance Package" noch mehr Sportsgeist eingehaucht werden. Zum Paket gehören Carbon-Keramik-Bremsen von Brembo, Michelin-Cup-Reifen und verstellbare Spoiler. Geschaltet wird wahlweise von Hand an einer Siebengang-Box oder von einem Achtgang-Automatik-Getriebe. Das Textil-Verdeck der Super-Vette verfügt über eine spezielle Schalldämpfung, die Heckscheibe ist aus Glas gefertigt. Das Dach kann bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h geöffnet und geschlossen werden.

Noch kein Preis
Zur Ausrüstung gehört eine Launch Control ebenso wie eine auf verschiedene Straßenverhältnisse in fünf Modi abstimmbare Traktionskontrolle. Zudem hilft eine elektronische Differenzialsperre bei der Kurvenjagd. Weitere technische Daten, die Fahrleistungen und den Termin der Markteinführung will Chevrolet erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Bildergalerie: Fette Vette: Offene Z06 kommt